von Sorcha Faal

übersetzt von Dream-soldier  8. August 2012

Ein wirklich bizzarer FSB Bericht zirkuliert heute im Kreml über einen SVR-Agenten, der gestern durch den deutschen BND verhaftet wurde wegen Staatsspionage und dieser deutscher Nationalität sei und Russische Offizielle mit „zwingenden Beweisen“ versorgt hat, dass die Vereinigten Staaten einem „Geheimpakt“ mit „ungenannten Kräften“ eingegangen ist, die die innere Regionen der Erde bewohnen, für den Zweck einer Weltregierung.

Westliche Medienquellen berichten über diesen Zwischenfall und teilen mit, dass BND Kräfte einen Mann mit Namen Manfred K., Alter 60, verhaftet haben und sagen, dass er beabsichtigte, diese Informationen, die er erworben hatte, einer „dritten Partei“ zu übergeben, unbestätigten Berichten war es tatsächlich der SVR.

Mutmaßlicher Spion in Ramstein festgenommen

Manfreg K. war nach diesen Berichten ziviler Mitarbeiter auf der US – NATO Ramstein Airbase in Deutschlands Staat Rheinland Pfalz, die ein Kommando und Kontroll Drehkreuz für die europäische Raketenabwehr und Hauptquartier der US Luftstreutkräfte in Europa ist und Zugang zu vielen höchst geheimen Dokumenten hat.

Wie es in diesem FSB Bericht heisst, gelangten einige der Kassiber an den SVR durch Manfred K., einschließlich Kartenwerke aus dem deutschen Nazireich in den Jahren von 1930 bis 1940, die detailliert ihre Untergrundbasen auf dem Antarktischen Kontinent zeigten, am schockierendsten eine, die die große Tiefe der hohlen inneren Erde zeigt und das Land, das dort existiert.

Es ist wichtig, festzuhalten, das die Deutschen seit langem fasziniert waren von der Antarktis, nachdem der bekannte deutsche Wissenschaftler Johann Carl Friedrich Gauss (1777-1855), einer der historisch einflussreichsten Mathematiker, sagte, dass die Geschichte der Erde, ihre Physik und Geograhie nur erklärt werden kann, dass der Planet hohl und innerhalb bevölkert ist und seine Eingänge am Nord- und am Südpol lokalisiert sind.

Von 1901 – 1903 wurde die erste Forschungsreise der Antarktis durch die Deutschen durchgeführt, die Gauss-Expedition genannt wird, auf der sie für sich selbst ein riesiges Gebiet auf dem südlichen Kontinent unseres Planeten beanspruchten.

Fasziniert durch die Entdeckungen der deutschen Wissenschaftler während der Gauss Expedition, begann der große amerikanische Forscher Admiral Robert Edwin Peary, Sr. (1856-1920) mit einem ähnlichen Auftrag und erreichte im Jahre 1909 als erster Mensch den Nordpol und wurde danach mit der Kaiserlich Deutschen Geographischen Gesellschaft Nachtigall Goldmedaille ausgezeichnet, unter vielen anderen internationalen Auszeichnungen und Ehrungen.

Basierend auf die Erkenntnisse sowohl von der Gauss-Expedition in die Antarktis und Admiral Peary in die Arktis, verfasste der berühmte amerikanische Wissenschaftler Marshall B. Gardner im Jahr 1920 ein Buch mit dem Titel „Eine Reise in das Erdinnere – oder – Sind die Pole wirklich entdeckt worden?“ das er dann sowohl der USA -, als auch der deutschen Regierung präsentierte und sie bat, viele Dinge zu erklären, einschließlich:

Wie erklären Wissenschaftler die Tatsache, dass wenn wir nach Norden gehen, es immer kälter wird bis zu einem bestimmten Punkt und dann wieder wärmer wird? Wie erklären sie den weiteren Fakt, dass die Quelle dieser Wärme nicht irgend ein Einfluss aus dem Süden ist, sondern einer Reihe von Strömungen des warmen Wassers und der warmen Winde aus dem Norden – wo ein Land aus massivem Eis sein sollte? Woher kommen diese Strömungen? Warum kommen sie keinesfalls von der offenen See? Und warum sollte dort warme offene See an dem Ort sein, wo Experten erwarten, ewiges Eis zu finden? Woher könnte dieses warme Wasser möglicherweise herstammen?“

Warum sollten Forscher auch unwirtliche Eiskippen im hohen Norden finden, die in weiten Teilen mit roten Pollen von einer unbekannten Pflanze bedeckt sind? Und warum sollten sie Samen von tropischen Pflanzen in diesen Gewässern finden, wenn sie nicht in weiter südlichen Gewässern gefunden werden? Warum sollten Stämme und Äste von Bäumen in diesen Gewässern gefunden werden, manchmal mit frischen Knospen an ihnen, alles von der warmen Strömungen aus dem Norden hergetragen?“

Warum sollten die nördliche Teile von Grönland der weltweit größte Lebensraum von Mücken sein, ein Insekt, das nur in warmen Ländern gefunden werden kann? Wie könnten sie nach Grönland gekommen sein, wenn sie aus dem Süden kämen? Woher kommen all die Füchse und Hasen, die gesehen wurden, als sie in Richtung Norden auf Grönland zogen? Wohin gehen die Bären? War es möglich, dass große Tiere wie Bären Nahrung auf der Ebene des ewigen Eises finden?“

Wie erklären Wissenschaftler die Tatsache, dass praktisch jeder kompetente Forscher aus den frühen Tagen bis zu Nansen hinunter zugegeben haben, dass wenn er weit in den hohen Norden ging, seine Theorie seiner Erwartungen falsch waren und seine Methoden, seine Position zu finden, auch nicht funktionierten? Wie erklären Wissenschaftler diese Passage von Nansen, die wir zitiert haben, zeigen, dass er absolut verloren war in der arktischen Region?“

Wie erklären Wissenschaftler die Migration jener Vögel, die in England und anderen nördlichen Staaten ein Tei des Jahre erscheinen, in den Tropen einen anderen Teil des Jahres, aber vollständig im Winter verschwinden?“

Bis 1938, Deutschand war bereits unter der Kontrolle der Nazis, wurden keine Fragen von Gardner beantwortet, woraufhin Reichskanzler Adolf Hitler eine weitere Expedition in die Antarktis anordnete, die bis 1939 dauerte.

Was in der Antarktis durch die Nazis während der Expedition 1938-1939 entdeckt wurde, bleibt bis zum heutigen Tage unter den höchsten Weltregierungen streng geheim mit vielen Spekulationen, dass ein „Geschäft“ am Ende des Krieges in Europa (WW II) zwischen Deutschland und den Vereinigten Staaten gemacht wurde, was den Amerikanern erlaubte, deutsche Technologie zu erhalten (Atombomben, Raketen-Technologie, Düsenjäger-Technologie, etc.) und im Austausch dafür sich höchste Deutsche Führer (einschließlich Adolf Hitler) auf ihre massiven Basen „zurückziehen“ durften, die sie auf und unter dem südlichen Kontinent gebaut hatten.

1946 versuchten offenbar westliche Alliierte, geführt von den Vereinigten Staaten, die Antarktis von den Nazis zurückzuerobern durch die sogenannte „Operation Hohsprung“. Obwohl diese Mission angeblich wissenschaftlicher Art war, sagen zahlreiche andere Berichte aus, dass die von Amerikanern geführten Kräfte gezwungen waren, sich zurückzuziehen, nachdem sie 1500 Truppen verloren hatten und massive materielle Verluste beim Militär erlitten hatten.

Zurück in den USA 1947, sprach Admiral Richard E. Byrd (1988-1957), Kommandant von Operation Hochsprung, die Warnung aus, dass „die größte Bedrohung nun vom Südpol kommt, weil sie Luftschiffe beobachtet haben, die mit einer beeindruckenden Geschwindigkeit fliegen konnten.“

Auf die Bedeutung von Admiral Byrds Führung von Operation Hochsprung wurde eingegangen durch den Amerikanischen Wissenschaftler Dr. R.W. Bernard, der 1964 in seinem Buch mit dem Titel „Die hohle Erde – die größte geographische Entdekung in der Geschichte“ Byrd anerkannte durch die Entdeckung beider Öffnungen am Nord – und am Südpol in die inneren Bereiche unseres Planeten und in seiner Widmung heißt es:

Die Zukunft der Forschung der Neuen Welt liegt jenseits des Nord- und Südpols in der hohlen, inneren Erde. Wer wird den historischen Flug von Admiral Byrd über 1700 Meilen jeseits des Nordpols und das seiner Expedition über 2300 Meilen jenseits des Südpols wiederholen, ein neues, unbekanntes Terrain zu betreten, was auf keiner Karte gezeigt wird und eine immende Fläche bedeckt, dessen gesamter Umfang größer als Nord-Amerika ist , bestehend aus Wäldern, Bergen, Seen, Vegetation und Tierwelt.

Der Flieger, der der erste sein wird, dieses neue Gebiet zu erreichen, unbekannt bis Admiral Byrds erste Entdeckung, wird in die Geschichte eingehen als der neue Kolumbus, größer als Kolumbus, denn Kolumbus entdeckte einen neuen Kontinent, er wird eine neue Welt entdecken.“

Sollte dieser FSB Bericht wahr sein und die USA einem Pakt mit denjenigen eingegangen sein, die in unserer inneren Erde wohnen, gibt es den Hinweis, dass das älteste Symbol, was mit diesen inneren Erdbewohnern verknüpft wird, das älteste der Erde ist, zurückdatiert bis zu dem Beginn der Zeit von der alten Indus-Kultur, jedoch besser bekannt in seiner letzten Inkarnation als das gehasste und gefürchtete Symbol der Nazi Deutschen, die Swastika.

http://www.whatdoesitmean.com/index1606.htm

Quelle: http://bm-ersatz.jimdo.com/startseite/neues-wissen/sorcha-faal/

Advertisements