Startseite

Lady Nada zum Thema Abschied

23 Kommentare

Lady Nada

Hallo Wolf, 
Bitte um Veröffentlichung dieser in der Anlage beigefügten Botschaft…
 (Thema:Lady Nada zum Thema Abschied)
Mit freundlichem Gruß Selanja

Lady Nada spricht über Abschied, Lösungen, Loslassen und Gnade

Es gibt Abschiede die nicht verhindert werden können, weil die Zeit dafür gekommen ist.

U.U. können sie zwar „übertüncht“ („überspielt/ ignoriert/ verdrängt) werden, doch verhindert werden können sie nicht, höchstens scheinbar.

Und so gibt es Menschen auf der Erde, die die letzten Stunden des Jahres 2012 anders nutzen, als Andere und sie nutzen es zur Verabschiedung dieses Jahres, ganz ähnlich, wie auch ein abgelaufener Tag verabschiedet werden kann. Mehr

Advertisements

Uriel zum Jahreswechsel

31 Kommentare

uriel eeHier ist Uriel, das Licht Gottes
Meine geliebten Wesen, nun ist es so geschehen, wie es angekündigt war.
Gaja hat die Reise angetreten, um ihren angestammten Platz einzunehmen, und sie nimmt Euch mit auf diese Reise.
Und so begrüße ich Euch am Tag des Übergangs in das Jahr, an dem sich der Wechsel manifestieren wird.
Es ist viel passiert, was Euren Augen verborgen blieb, doch ein Jeder kann es jetzt spüren, die Welt um Euch herum verändert sich.
Einige unter Euch mögen enttäuscht sein, daß es so leise und schleichend begonnen hat, denn der `große Knall´ blieb aus, es gab keine globale Katastrophe, und es gab auch keine lang anhaltende Dunkelheit.
Es sind vor allem Jene unter Euch die geglaubt haben, der Wandel wird von Außen zu Euch kommen, die jetzt alles in Frage stellen.
Damit endet die Täuschung, und es entsteht der innere…

Quelle und weiter: Uriel zum Jahreswechsel

Hilarion: 30. Dezember – 6. Januar 2013

9 Kommentare

hilarionaIhr Lieben,
Die Luft ist von Wunder und Zauber erfüllt. Es ist ein Gefühl der Erwartung, dass etwas wundervolles geschieht. Ihr habt euer Ziel erreicht und richtet euch nun ein. Die Veränderungen in euch und in euren persönlichen Leben sind aber eher auf den subtilen Ebenen eures Wesens zu finden, als dass es sich um dramatische äußere Veränderungen in einer völlig neuen Realität handelt. So soll es sein, damit diejenigen, die mit euch diese Abenteuerreise unternehmen, genug Zeit haben, den Unterschied wahrzunehmen und zu erkennen, dass etwas Grundlegendes geschehen ist.

Die Veränderungen finden unaufhörlich in jedem von euch statt. Es gibt einen Rhythmus der in Wellen einströmenden Energien, damit sie assimiliert werden können, bevor der nächste Ansturm beginnt. Versucht diesen zyklischen Prozess wahrzunehmen, denn dann werdet ihr darauf vorbereitet sein, wenn ähnliche Symptome der Aktivierung und Assimilation zu erwarten sind. Hört in diesen Zeiten auf euren Körper und folgt euren inneren Eingebungen. Viele von euch erleben über den Tag eine zunehmende Benommenheit. Um dieses Gefühl zu beachten, ist es hilfreich, sich dann für kurze Zeit hinzulegen oder still hinzusetzen, um diesen Integrationsprozess zu unterstützen und einfacher zu machen. Mehr

Bella Capozzi, Eine gütigere, freundlichere Welt –

9 Kommentare

Meine Erfahrungen mit dem Leben nach dem 21.12.

Hier sind wir. Es ist der 28. Dezember 2012 und wir sitzen am Rande eines neuen Jahres. Der 21. Dezember ist gekommen und gegangen, wie auch ein weiteres Weihnachtsfest. Ich muss hinzufügen, dass dies eine ganz schön ereignisreiche Woche war!

So viele von euch haben ihre Berichte über das was sie am 21. Dezember erlebten mit uns geteilt und ich war so erfreut das alles zu lesen. Ich bin erstaunt über die Vielfalt der Erfahrungen und Interpretationen was da so heraus kam. Wie viele andere habe ich mir etwas Ruhe gegönnt um mich zu erholen, die Feiertage zu genießen und um ein Gefühl zu bekommen was die nächste Phase meiner Mission hier auf der Erde anbelangt. Mehr

LOSLASSEN ZUM JAHRESWECHSEL!!!!

40 Kommentare

sirius HerakWir grüßen Euch, liebe Lichtgeschwister,

DREI HERAUSFORDERUNGEN sind für Euch jetzt ausschlaggebend und wichtig, um diesen Licht- u. Aufstiegsprozess weiter zu vollziehen:
WELCHE INNERE ENTWICKLUNG HAST DU VOLLZOGEN?
ACHTET AUF DAS LICHT!
ACHTET AUF DEN TON!
Was das heißt, wollen wir Euch jetzt nicht in epischer Breite erklären, da haben bereits meine Durchgaben in früheren Channelings einiges erklärt.

Zu allererst stelle ich auch fest, dass nach dem 21.12.2012 eine große Enttäuschung bei den Lichtarbeitern und Visionären entstanden ist. Mit Erlaubnis unseres Channelmediums, dies erwähnen zu dürfen, konnten auch wir bei Ihm eine leichte Enttäuschung erkennen.

Wir von der GFDL haben jedoch im besonderen bei Euch und unserem Channelmedium immer wieder erläutert, dass der 21.12.2012 kein Fixpunkt war, sondern dass Lady Gaia mit Euch auf behutsame Weise in die 5. Dimension geht und dass kein Schalter im Universum umgelegt wird, der Euch den Wandelprozess  . …

Quelle und weiter als PDF: herak_30.12.2012-2

Johannes Holey – PROSIT, Neue Zeit!

4 Kommentare

Liebe Geistesfreundinnen und -freunde,
2012 war Halbzeit. So kann ich es nennen, weil unser ‚Platonisches Weltenjahr’ mit seinen 25.920 Erdenjahren und seiner elliptischen Umlaufbahn genau am 21.12.2012 um 12:12 Uhr seinen entferntesten Umlaufpunkt erreicht hatte. Wir spielen also bereits in der zweiten Halbzeit des Platonischen Weltenjahrs – die gleichen Spieler, doch der Ball geht jetzt in die Gegenrichtung. Gemäß des Hinduismus’ wirkt jetzt das ‚Einatmen Brahmas’ und bei uns Christen erwartet uns der ‚Vater’ mit offenen Armen (im Gleichnis vom verlorenen Sohn). Es hieß unlängst aus der geistigen Welt, 2013 werde ein Jahr der Reinigung – der äußeren und der inneren, der planetaren und der seelischen…..
Quelle Text und weiter: J. Holey – PROSIT, Neue Zeit!

Franz Erdl: Die Anunnaki-Codes 30.12.12

18 Kommentare

AnunnakiDie Manipulationen

Auf unserem Planeten gibt es Schriften und Steintafeln über eine außerirdische Rasse, die Anunnaki genannt wird. Ich bin mir mittlerweile sehr sicher, dass sich auch große Teile des alten Testaments auf die Anunnaki beziehen. An vielen Bibelstellen, wo von „Gott“ die Rede ist, handelt es sich meistens um den außerirdischen „Gott“ Enlil und manchmal um dessen Halbbruder Enki.

Mir geht es nicht um die genaue Geschichte der Mensch-Anunnaki-Beziehung. Das wäre endlose Forschungsarbeit (für mich). Ich möchte aber ein paar Punkte definieren, deren Verständnis wichtig ist, um die aktuellen astralen Veränderungen einordnen zu können.

Die Anunnaki waren den Menschen so weit überlegen, dass der Ausdruck „Gott“ nicht übertrieben erscheint. Das beruht wohl darauf, dass die Anunnaki den Menschen „geschaffen“ haben sollen. Laut den Interpretationen der Überlieferungen, soll Enki aus den auf der Erde vorhandenen Genen (Menschenaffen? Neandertaler?) und Anunnaki-Genen den menschlichen Körper entworfen haben. Der Trick bei der Erschaffung des Menschen war, dass der Mensch so konzipiert wurde, dass er den Anunnaki weit unterlegen sein sollte und somit zwar nützlich aber niemals zu einer Gefahr für die „Götter“ werden könnte….

Quelle Text und weiter: http://www.psitalent.de/Anunnakicodes.htm

Older Entries