Startseite

Sturmwarnung für das Magnetfeld durch einen M-Flare und eintreffenden Sonnenwind

146 Kommentare

Mag_swe.1.6.13_24hLiebe Lichtwesen,

es fing gestern nachmittag an, als gegen 15.30 die Temperatur, die Geschwindigkeit und die eintreffenden Teilchen, hier werden nur die Protonen angegeben, sich schlagartig erhöhten. Siehe eingestellte Graphik.

LINK: http://www.swpc.noaa.gov/ace/MAG_SWEPAM_24h.html

Das bedeutet es traf ein CME= eine Plasmawolke hier ein, welche sehr starke Auswirkungen auch auf das Magnetfeld hat, denn auf einmal ist die dreitägie Ruhe vorbei. Ich habe darüber in meinem TEXT:

LINK: Die Auflösung des Magnetfeldes zeichnet sich ab! berichtet .

Ich habe vor 3 Tagen auch ein sehr schönes Bild von der Sonne eingestellt, wo es eine dunkle Zone gab, aus der ein Sonnenwind mit großen Massenanteil in Richtung Erde am 29.5.13 bis30.5.13 ausgestoßen wurde, der aber erst später erwartet wurde, laut Spaceweather,  also ab dem 2.6.13.

Mehr

Advertisements

Maria Magdalena vom 01.06.

55 Kommentare

Lieber Wolf,
ich hätte hier einen Beitrag für dich, falls du das auf deiner Seite verlinken möchtest
Maria Magdalena vom 01.06. 2013
Vielen Dank, auch für deine Arbeit, die du dir mit deiner Seite täglich machst. Ich war und bin heilfroh, dass es deine Seite gibt, nachdem Ashtor, bei denen ich auch ab und an mit meinen Beiträgen war, ihre Seite geschlossen haben.
Alles Liebe und nochmals vielen Dank.
Claudia

Maria MagdalenaGeliebtes Kind, geliebtes göttliches Wesen, ich grüße dich und umarme dich mit meinem Wesen.
Du sprichst “ich bin die Fülle”… fühlst du das auch?
Die Fülle ist Real. Sie ist um dich, in dir, sie fließt durch dich, denn wahrhaftig du bist Fülle. In allem und jedem ist Fülle.
Deine veralterten Gedanken- und Gefühlsstrukturen des Mangels aber, legen sich wie ein Tarnmantel über die Fülle und du kannst sie oft für dich nicht sehen. Obwohl sie ganz real da ist, und du weißt das auch. Aber dein Bewusstsein kann sie, durch den Tarnmantel nicht immer sehen. So trennst du dich selbst – scheinbar – von der Fülle. Mehr

Leserkommentar von Apis

40 Kommentare

apisHallo Wolf,
danke für deine Nachricht bzgl. Spam.
Sei es drum, unangenehm ohnehin, –  dieses Spam.
Letztlich sind so einige auf Deinem Blog die wohl wissen wie der Hase läuft. Die Wissen, was Sache ist.
Habe sie alle erkannt und WIR haben UNS dort gefunden.
Ja so wie Goethe schon sagte:
„Die ein Kraft die Böses will und Gutes schafft.“
Ansichtssache. …. geht ja auch umgekehrt, herum.
Für mich gibt es das Böse ledig aus der Verlorenheit der Seelen.
Und Sie sind Verlorene weil sie sich stets von „dunklen“ Lichtern befackeln lassen. Motten lieben das Licht, das ist Ihre Heimat.
Leider fliegen sie wieder und wieder in die Mottenfänger.
Das endet Jetzt..
Und die Wesen die hier in German inkarniert sind, von Aldebaran und aus den Plejaden, so – Ich als Geistwesen In Carne, –  Wolf, das hat schon einen Grund.
Die Unterwanderung funktioniert nicht länger. Tyskland, Germany, GER MAN
(Der welcher den Speer in die MITTE trifft, ( Symbolisch))
ist das Herz Europas, so wie Apis das Herz des Stieres in den Plejaden ist.
Und die welche sich hier eingefunden haben, haben einfach Kenntnis mit gebracht. Mehr

Der Monat Mai und die kommende Zeit

9 Kommentare

aufstieg kollektivvon Gerhard Hübgen

Den gerade vergangenen Monat Mai haben wohl viele als anstrengend und energetisch belastend erlebt. Am treffendsten fand ich, was Sanat Kumara am 27. Mai bei Golden Age of Gaia dazu gesagt hat:

„Die Art und Weise, mit der dieser Übergang aus meiner Perspektive als planetarer Logos ankommt, ist als Eskalation. Diese Eskalation ist in einigen Situationen über Jahrzehnte allmählich gewesen, wie ihr wisst. Und dann sind die Gasdüsen in bestimmten Situationen aufgedreht worden, was genau das ist, was in den letzten paar Wochen passiert ist und in den letzten zwei oder drei Tagen.“1 (Am stärksten fand ich es am letzten Dienstag, 28. Mai.)

Und vermutlich sind die Energien auch ständig stärker geworden, weil wir durch die schrittweise Anpassung unseres Körpers auch mehr verkraften. Jedenfalls ist es so schon vor Jahrzehnten angekündigt worden. Mehr

Geomagnetischer Sturm erreicht das Erdmagnetfeld

7 Kommentare

01.06.2013  Der angekündigte Geomagnetische Sturm hat nun das Magnetfeld der Erde erreicht und KP6 (mäßiger Sturm) ausgelöst.

Gleichzeitig ist der sehr hohe Elektronen- fluss der letzten Tage rapide auf ein moderates Level abgesunken.(siehe unten)

Die Analysten sagen aber einen Anstieg des KP Levels in den kommenden Stunden bis auf KP8 voraus. (siehe aktuelle Anzeige HIER)

Mehr

Herzkolumne Juni 2013

2 Kommentare

herzkolumne_062013_3Begleitet vom Vollmond an einem Tag, wo der kühle Wind so manch einen Regentropfen vorbei bringt, bitte ich um den Inhalt der Herzkolumne für dieses Monat.

Die Tage waren körperlich von Müdigkeit erfüllt und ich fragte mich woher diese Erschöpfung gekommen ist. Wir hatten einen ganz speziellen Vollmond, wohl der am stärksten scheinende Mond in Jahr 2013. Super-Mond ist, wenn der Mond der Erde sehr nahe kommt und gleichzeitig Vollmond ist. Am Himmel zeigt sich das durch das große Erscheinungsbild und die starke Leuchtkraft des Mondes. Ich konnte den Mond nur einen kurzen Moment beobachten, dann verschwand er wieder hinter den Wolken am Himmel.

Für manche Menschen ist es eine sehr energiegeladene Zeit vor und während dem Vollmond. Jeder Mensch, der die Mondkraft spürt, weiß für sich damit zu arbeiten. Für manche Menschen stehen auch Transformation und Wandel in diesen Tagen an. So kann der Körper sich durch Müdigkeit äußern um in eine Ruhephase einzutreten.

Kombiniert war auch die Sonne in den Tagen vor dem Vollmond sehr aktiv und für feinfühlige Menschen stark spürbar, was emotionale Schwankungen auslösen kann….

Quelle und weiter: Anna Flemming „Herzkolumne Juni 2013“

NOOA: Verstärkte neue Energien im Anmarsch

17 Kommentare

riesige sonnenerruption undSeit letzter Woche, sind wir in den Sog neuer gewaltiger Energien, die aus dem Universum hereinströmen geraten. Das passiert dadurch, dass unser Sonnensystem mit einer Geschwindigkeit von ca. 300km/s (Aus Astronomie.de: Lässt sich doch abschätzen: Die Sonne ist etwa 30000 Lj vom Zentrum der Galaxis entfernt, macht eine Umfang von grob 200000 Lj=1,9*10^18km. Dafür benötigt sie 250 Mill. Jahre, Das sind etwa 20 Mill.km/Tag oder 240km/sek. Wenn man jetzt noch berücksichtigt, dass die Rotation nicht innerhalb einer Ebene erfolgt, sondern Schwankungen um die „Rotationsscheibe“ (ähnlich des Berg-Tal-Karussells auf dem Rummelplatz) vorliegen, sind es etwa 250 bis 300km je Sekunde. Es ist hier völlig unerheblich, ob man die Geschwindigkeit am Äquator oder an einem anderen Punkt der Erde misst, denn die Rotationsgeschwindigkeit um das Zentrum der Galaxis dürfte hiervon kaum beeinflusst sein. Die nächste Frage ist, wie schnell sich die Galaxis in Bezug auf andere bewegt, etwa zur Zeit Richtung M31 bzw, M31 in unsere Richtung (je nach relativer Sichtweise)…Das sollten auch etwa 100 bis 150km/sek. sein, zur Zeit jedenfalls.) sich durch das All bewegt. Mehr

Older Entries