im Juni 2013 auf sein.de

Die meisten Menschen leben Mittelmaß – möglichst schmerzfrei und angenehm durchkommen, ein großer Urlaub im Jahr, der ­Gipfel ist das neue Eigenheim. Doch das wahre Glück werden sie dabei nicht finden. Denn das liegt in der Erfüllung unserer tiefsten inneren Bestimmung, das zu werden, wozu wir hier in diesem Leben angetreten sind.

Du bist in diesem Leben, um deine Bestimmung zu leben – und nicht dein Schicksal. Doch wie kannst du die beiden unterscheiden? Yogi Bhajan, Meister des Kundalini Yoga und des Weißen Tantra, trifft diese Unterscheidung wie folgt:

„Bestimmung bedeutet, gemäß dem zu leben, wofür deine Seele hier auf der Erde inkarniert ist.“ Es ist diese tiefe Weisheit in uns selbst, die beständig den vor uns liegenden Weg mit ihrem Licht beleuchtet, damit wir ihn auch gehen können. „You are here on earth to walk the distance to your destiny” – du bist hier auf der Erde, um die Distanz, also den Weg zu deiner Bestimmung zu gehen. Die Bestimmung kann Entscheidungen beinhalten, die keinen Sinn machen oder zu machen scheinen, Risiken, die wir vielleicht lieber nicht eingehen sollten, Herausforderungen, angesichts derer wir am liebsten die Decke über den Kopf ziehen und uns verstecken würden, und Gelegenheiten, die uns dazu bringen, über unsere Grenzen hinauszugehen. Bestimmung mag sich nicht immer sicher und geborgen anfühlen. Wenn wir jedoch gemäß unserer Bestimmung leben, wird das stets ein tiefes Gefühl der Zufriedenheit in uns hinterlassen…..

Quelle und komplett: http://www.sein.de/archiv/2013/juni-2013/go-shining–erkenne-und-lebe-deine-wahre-bestimmung.html

Advertisements