An alle geliebten Wesen, die ihr auf mir lebt ich bin nun bereit mich zu geben in die Hand Gottes und keiner kann mehr bestreiten, dass es nun Eintritt und wahr ist.

Und es gab viele Wahrheiten, doch nur eine wird die sein, die in den Himmel fuehrt. Langsam werdet ihr begreifen was die Wahrheit ist und doch wollt ihr es nicht sehen und ihr habt so viel getan, um es zu verstehen, doch es ist nicht gelungen, weil die Gabe die Liebe zu fuehlen, die ich trage eine ganz Besondere ist und nicht jeder der Worten glauben schenkt, kann diese auch fuehlen. Denn das Gefuehl ist so entrueckt, das es euch betruegt jeden Tag aufs neue.

Meine Wunsch war es, dass ihr alle aufsteigt und mit mir kommt und die Zeit bis dahin in Liebe verbringt. Doch ihr habt anders entschieden und mich so entzweit von euch und damit den letzten Funken Hoffung mit euch ins Grab genommen. Dort kann er auferstehen, doch es wird lange Zeit brauchen, bis ihr ihn wieder findet, denn der Raubzug der Maechte wird nun alles nehmen was ihnen in die Finger kommt. Und wahrlich ich sage euch der Tag wird kommen, an dem ihr bereut was ihr getan habt und was ihr tut.

Die Stunde schlaegt und niemand weiss wann das Jammern eine Ende hat. Doch ich weiss, dass die Haende mir gebunden sind durch euch, die ihr nicht wollte verstehen was ein Herz ist.

Ich vernehme im Abschied die Worte die ihr mir immer sagtet, sei weise und leise, dann wird dir niemand etwas tun, doch ihr habt vergessen, dass ihr damit auch nicht hoeren konntet was ich zu sagen hatte. So sind diese Worte nun verschwunden.

Menschen deren Liebe nicht wahr ist, sind nicht wahrhaftig.

Menschen die sich selbst beluegen, haben die Luege erfunden.

Menschen die nie verzeihen, haben nie ein Leben gelebt in Frieden.

Menschen die sich Aufbaeumen gegen die Liebe des Lebens sind nicht in der Lage die Gefuehle der Anderen zu verstehen, denn sie haben selbst nie gesehen was ihr Herz braucht.

Menschen die andere verlassen sind selbst eine verlassene Seele.

Menschen die Gebrauch machen von Worten, die nicht in Liebe sind verletzen sich selbst damit.

Menschen die verloren sind, koennen keine Fels in der Brandung sein, denn die Brandung wird an sie nicht herankommen, weil sie schon vorher im Meer versunken sind.

Menschen deren Kraft auf andere bauen, sind wie ein Haus ohne Boden und werden nun zerbroeseln wie eine Pusteblume im Wind.

Menschen die anderen die Freiheit nehmen sind selbst dabei sich einzusperren in der endlosen Schleife der Zeit.

Menschen die nicht zuhoeren koennen, werden nie erfahren was ich zu sagen habe.

Nun verbeuge ich mich vor euch allen und sage euch ‚Good bye‘ …behaltet mich dort in Erinnernung wo ihr es am meisten braucht.

In Liebe Mutter Erde

Quelle Text: projektaufstiegerde@gmail.com

Advertisements