cobravon Gerhard Hübgen, 16.06.13

Sicher fragen sich eine Menge Leute, wie man sich das “Ereignis” oder “Event” vorstellen soll. Handelt es sich bloß um eine militärische Operation zur Beseitigung der Kabalen oder ist noch mehr daran?

Cobra hat schon öfter über das Event geschrieben, zuerst am 6. April 2012 in seinem Blog “Portal 2012” unter dem Titel “Resistance movement”. Dieser Post enthält nicht nur Angaben über die Widerstandsbewegung, sondern auch über Planet X und Das Ereignis. Darin heißt es:

“Keine menschliche Autorität wird entscheiden, wann das geschieht. Das letzte Wort, wenn das Ereignis geschehen soll, kommt direkt von der Quelle. Das ist ein Ereignis von kosmischer Bedeutung. Der letzte Planet im Griff der Dunkelmächte ist dabei befreit zu werden, und das wird Wellen von Licht durch die Galaxie senden.

Direkt vor dem Ereignis, wird die Quelle einen Lichtpuls durch die Galaktische Konföderation senden und die Plejadier werden die Widerstandsbewegung anweisen, ihre 300 Agenten an der Oberfläche des Planeten einzusetzen, um die Schlüsselleute innerhalb des Militärs und der Exekutive zu kontaktieren, und dann wird die Operation starten.”

Das klingt nun fast wie eine Militäroperation, aber es gibt auch eine etwas andere Beschreibung, die mehr auf dem Kompressionsdurchbruch basiert. Damit ist der Durchbruch des Lichts über der Erde und in der Erde durch die zuletzt immer dünner werdende Schicht der Dunkelheit an der Oberfläche gemeint, welche von den Archons mithilfe ihrer Technologie der Raumzeitverzerrung beherrscht wurde (von diesem Kompressionsdurchbruch kommt übrigens auch der Name Cobra (= Compression Breakthrough). In dem Post “Der Ereignis-Horizont” schreibt Cobra:

„Mit jedem geöffneten Portal wird mehr Energie generiert und an einem bestimmten Punkt wird genug Energie da sein, um den Durchbruch auszulösen.

Das wird der Moment des Kompressionsdurchbruchs sein und das ist, was David Wilcock in seinem Traum mit einem Sturm und vielen Blitzeinschlägen sah. Jeder dieser Blitze repräsentiert ein Kompressionswurmloch, welches ein hyperdimensionales Lichttor ist, das die Oberfläche des Planeten im Moment des Kompressionsdurchbruchs mit dem Licht über und unter der Oberfläche verbindet.“

Man könnte also auch ein Ereignis erwarten, das mit Lichterscheinungen zu tun hat, wenn diese vielen schwarzen (Mini-)Löcher der Archons aufgelöst werden**. Wird es aber ein für uns sichtbares Licht sein? Schließlich sehen die meisten Menschen nicht das höhere Licht, das uns von der galaktischen Zentralsonne u. a. erreicht (, aber spüren kann man es). Ich vermute aber, dass die Auflösung der schwarzen Löcher der Archons für uns sichtbar sein wird, und zwar aufgrund eines Interviews mit David Wilcock.

Dieses Interview ist in dem Artikel “Was wahrscheinlich von jetzt an bis 2012/2014 passiert” enthalten und erwähnt u. a. eine Lichtwelle, die die Hindus Samavartaka-Feuer nennen. David Wilcock hat in dem genannten Interview davon gesprochen:

„Also im Zarathustrismus nannten sie es, so meine ich, „reinigendes Feuer“.
Im Hinduismus nennen sie es „Samavartaka“ und sie sagen im Grunde dasselbe.
Sie sagen, dass es ein massiver Lichtsturm ist, der am Ende des Zeitalters kommt und sie beschreiben ihn, als ob er scheinbar elektrische Eigenschaften hat.
Und es gibt mehrfache Bezugnahmen im Mahabharata auf den Samavartaka.“

Dieser Lichtsturm könnte also dasselbe sein, wie die kollabierenden schwarzen Löcher bei Cobra.

Damit wird dann der so genannte Schleier, hinter dem die Erde existiert, endgültig aufgelöst und wir sind im Einssein angekommen. (Damit möchte ich aber nicht sagen, dass das Einssein-Bewusstsein nicht schon vorher möglich ist, aber vollständig vermutlich nur für aufgestiegene Meister.) Und wenn ich es von dieser Seite aus betrachte, erscheinen mir die Aktionen, die in den Notizen von Alexandra Meadors genannt werden:

Die physischen Aspekte*** bei diesem Übergang sind vielfältig:
1. Der Massenarrest der Kabalen.
2. Der Neuanfang des Finanzsystems.
3. Die Enthüllung [der ET-Anwesenheit].

auch realistischer zu sein.

———————————————————————–

* s. Mark Kimmel, Transformation, speziell Kapitel 1 und 2
** Mehr über diese schwarzen Löcher oder auch Wurmlöcher kann man dem Cobra-Artikel “Explosion des Lichts” entnehmen.
*** Man beachte, dass hier ausdrücklich von „physischen Aspekten“ die Rede ist.
Advertisements