Wetter und Klima beherrschen zur Zeit die Nachrichten. Unmittelbar hinter den Berichterstattungen über die Unruhen und Aufstände in Schweden, der Türkei und Brasilien. Die offensichtliche Gemeinsamkeit scheint das Chaos zu sein. Hat uns die bequeme, scheinbare Normalität den Rücken gekehrt? Ist das gut so? Und wie geht es weiter? Ist das schon die Transformation der Erde?

Als ich vor genau 10 Jahren mein erstes Buch Matrix Code veröffentlichte, hatte ich eine leichte Ahnung von dem, was auf uns zukommen würde. Ein Jahr zuvor, genau am 21. Juni 2002, erlebte ich eine Art Eingebung. Während ich an diesem Tag die Sonnenwende am Meer von Kiparissia in Griechenland verbrachte und verträumt auf den Sonnenuntergang blickte, erschienen vor meinem „inneren Augen“ einige Bilder – genau in den wenigen Minuten, in denen die Sonne scheinbar das Meer berührte und verschwand.

Was ich hier erfuhr, berührte mich so sehr, dass mir unmittelbar nach diesem Ereignis klar wurde, das ich meine Eindrücke aufschreiben sollte. Das Grundthema erschien mir absolut klar und verständlich. Es ging um eine Art des Erwachens – aus einem Zustand der relativen Unbewusstheit. Und es betraf ALLE Menschen. Im Grunde bezogen sich meine außerordentlich klaren Einsichten auch auf den Prozess der Wandlung, der offenbar für dieses Erwachen erforderlich ist. In meiner damaligen Innenschau tauchten auch Bilder auf, die ich erst heute – in der Gegenwart – wiedererkenne. Während ich diese Zeilen schreibe, fällt mir ein, dass zu meinem 10jährigen Buch-Jubiläum noch ein weiteres Jubiläum hinzukommt. Vor genau 33 Jahren entstand die Idee zu meinem Therapieverfahren. Auch damals, es muss auch Sommer gewesen sein, war es eine Eingebung, die mich zu dieser außergewöhnlichen Idee geführt hat. Ohne diese Eingebung hätte ich mich – da bin ich mir absolut sicher – niemals zu dem Thema ’Erwachen der Menschheit’ in der Öffentlichkeit geäußert.  Erst die damalige Erfindung – die zu einigen internationalen Patenten führte – bescherte mir die Basis für mein Kernthema. In den vergangenen 33 Jahren erwarb ich mir eine naturwissenschaftliche Grundlage für die Zusammenhänge zwischen physikalischen Feldern und ihren Wirkungen auf Lebewesen, wobei sich die Hirnaktivität und die Bewusstseinsforschung als meine Schwerpunktforschung herauskristallisierte. Um es mit einfachen Worten auszudrücken, ich erwarb mir das Verständnis der Wechselwirkungen von Geist und Materie. Zunächst galt mein zentrales Interesse der Sonne und ihre psychischen Auswirkungen auf uns Menschen. Hierbei stelle ich den Menschen in den Mittelpunkt einer Veränderung – deute den Menschen ontologisch aus. In der Ontologie geht es um Grundstrukturen der Wirklichkeit. Der Mensch und der Kosmos sind eins. Zwischen  uns Menschen und  unserer Sonne bestehen direkte Wechselwirkungen. So gesehen besteht zwischen ihren Auswirkungen immer auch eine Entsprechung zu unserer geistigen Grundhaltung. Heute weise ich immer mehr auf die unerschöpfliche und unermessliche Schöpferkraft unseres Bewusstseins hin. Das Maß unserer Bewusstheit entscheidet, ob wir unsere Zukunft dem Zufall überlassen oder ob wir unsere Intuition, unsere Emotionen, unsere Fantasie, unsere Kreativität, unsere Intelligenz, unsere Empathie,  unsere Begeisterungsfähigkeit und unsere Überzeugungskraft dafür einsetzen, die Zukunft zu erfinden, die wir uns wünschen.

Wir sind die elementarsten „Bestandteile“ der Natur – unsere Geisteshaltung gestaltet unsere Realität. Die gegenwärtige Welt ist das Resultat unserer antiquierten statischen Muster und Glaubenssätze. Nur ein tatsächliches erweitertes Bewusstsein – das unsere faktische Schöpferkraft anerkennt und nutzt – wird unsere Welt von Trauer und Schmerz befreien können. Auch wenn es uns immer noch schwer fällt daran zu glauben: Die mit Emotion belegten Gedanken erschaffen unsere Realität, unsere Welt. Dabei können wir nur an die Dinge glauben, die wir auch  f ü r  m ö g l i c h  halten!

Deshalb ist es  ausgesprochen hilfreich und notwendig, sich über den Forschungsstand zu informieren, die unsere Geisteskraft und ihre Wirkungen naturwissenschaftlich belegt. Hier möchte ich nur ein kleines Beispiel anbieten: Am Princeton Engineering Anomalies Research Laboratory gelang unter Leitung von Prof. Robert G. Jahn der Nachweis, dass Menschen sowohl Ereignisse als auch Objekte über große Entfernungen wahrnehmen und Zufallsprozesse mental beeinflussen können. Gleichfalls konnten Anomalien in quantenphysikalischen Zufallsprozessen beobachtet werden, die mit dem geistigen Zustand von Menschengruppen korrelieren. Diese Beobachtungen lassen uns erkennen, dass alle Menschen geistige Informationen auf quantenphysikalischer Ebene teilen.

Die Revolution, die unsere Transformation einleitet, hat bereits auf allen Ebenen begonnen. Selbst in der Naturwissenschaft. Mit trefflichen Worten drückt es Dr. Hartmut Müller aus: „Die Quantenrevolution des 20. Jahrhunderts zwang die Physik, den Beobachter zu respektieren. Die Physik des 21. Jahrhunderts rebelliert mit der Erkenntnis, dass Intelligenz eine grundlegende Eigenschaft aller Materie ist. Physikalische Prozesse können mental manipuliert werden, selbst über große Entfernungen. Es gibt nichts „rein physikalisches“ mehr, die Physik hat sich selbst negiert. Die einst materialistische Naturwissenschaft entdeckt den Geist als Ursprung der Materie.“[1]

Wir Menschen produzieren nicht nur Technik, sondern auch Natur. Wir bauen nicht nur Häuser, Autos, und Schiffe, sondern erschaffen durch unseren Geist auch neue Teilchen und Universen. Bedauerlicherweise haben wir das noch nicht richtig begriffen. Auch hierzu ein Zitat von Dr. H. Müller: „Wir sind im Begriff, uns zu einer der einflussreichsten geistigen Komponenten des Universums zu entwickeln.“

Unser Bewusstsein ist weder in unseren Gehirnen noch in Neuronen oder unserer DNA lokalisiert. Tatsächlich ist Bewusstsein überhaupt nicht lokalisierbar – ähnlich wie die Orts- und Zeitkoordinaten eines Teilchens, dessen energetischer Status bekannt ist. Somit ist Bewusstsein kein lokales, sondern ein globales, kosmisches Agens.

Im Grunde genommen geht es nicht darum, wer oder was intelligent ist, Menschen und Delphine  unterscheiden sich beispielsweise nicht durch ihre geistigen „Besitzverhältnisse“, sondern durch ihren Zugang zum globalen Bewusstsein! Der Zugang zum globalen Bewusstsein aber ermöglicht unser Erwachen – bzw. den Ausstieg aus der Matrix, d.h. dem Auflösen von „Zugriffssperren“.

Mein aktuelles Buch „Sonnenzeit“ beschreibt diesen umfassenden Wandlungsprozess in einer ganzheitlichen Form. Unsere Welt ist schließlich nicht in einzelne (Fach-)Bereiche aufgeteilt – alles gehört zusammen. Wie Geist und Materie. Mein neuster Dokumentarfilm SOLAR REVOLUTION bietet eine umfassende Aufklärung dazu. Das besondere an diesem Film sind die Fakten zum Kernthema, die von herausragenden und internationalen Wissenschaftlern vorgetragen werden. Gerade dieses Thema erscheint für sehr viele Menschen einfach noch zu unglaublich, als dass sie es für tatsächlich möglich halten. In Anbetracht der aktuellen Weltlage erscheint es mir wichtiger denn je, über sein persönliches Potenzial aufgeklärt zu werden. Damit wir durch unsere erweiterte Bewusstheit uns eine Welt erschaffen, in der wir endlich das erfahren können, was uns naturgemäß auch zugedacht wurde, wahrhaftige Freude und Frieden!

Quelle: http://www.dieter-broers.de/artikel/sommersonnenwende