Vorwort: Seit zwei Tagen nehmen meine Frau und ich bei unserem geliebten Sohn NOAH wahr, dass er einfach nicht befolgt, was wir im sagen. Er ist laut, so er leise sein soll, da nebenan sein Bruder schläft, er nimmt Dinge in den Mund, die da nicht hingehören und er stört ab und an das Spiel seines Bruders oder lässt in seinerseits nicht mitspielen…eine sehr untypische Verhaltensart, die hier zutage tritt und ganz gewiss, mit einen gewichtigen Hintergrund … darauf hin erhielt ich von ASANA MAHATARI folgende Botschaft…
.
saint_germainGeliebten Menschen!
In der Tat: Derzeit beginnen neuen Entladungen auf den Erden 4D und die Hologramme von 4D werden mit der Dynamik der Ereignisse auf 3D überschwemmt – das bis zu einem bestimmten Grad, denn wahrlich: Es kann sich nur so viel ereignen, wie vom Schöpfer für das Wachstum dieser Welt auch zugelassen wird.
Eine bestimmte Uferlosigkeit, Grenzenlosigkeit ohne Rücksicht zu nehmen, eine Wahnwitz und Irrsinn macht sich breit und (NOAH) hat diesen teilweise in seinem Kinderwesen aufgenommen, und das ist, neben der Tatsache, dass er durch seine rein menschlichen Entwicklungspotentiale schreitet, der Grund, seines derzeitigen Unwillens, das zu Befolgen, was zu befolgen ist –; gewissermaßen, nimmt er, die Störungen der Welten wahr und übertragt diese zu einem bestimmten Teil in den menschlichen Alltag.
Wie sollt ihr dem begegnen?
Bitte erinnert und ermahnt NOAH daran, setzt Grenzen, so wie ihr es tut; das ist genau die Medizin die das Wesen NOAHS jetzt benötigt, um in der Mitte verankert zu bleiben. Tut es und der Himmel und NOAH danken euch dafür.
.
Nun zum Weltengeschehen:
.
Es ereignet sich Großes, und es gelangt eine Dynamik in das Spiel des Wandels, die viele neuen Tore aufstoßt andere Tore wiederrum schließt. Aufgestoßen ist die Möglichkeit, dass es nun  auf 4D abgemildert weitergeht, verschlossen ist die Möglichkeit, dass es auf 3D noch einen Umkehr oder eine Besinnung geben kann. Das steht mit heutigem Tage fest.
.
Deutlich tritt nun auch hervor, dass sich viele Menschen, die Botschaften aus dem Himmel erhalten, im Dickicht der Ereignisse verlieren und die Spreu vom Weizen nicht mehr unterscheiden können. Es tritt hervor, dass sich die Einen über die Anderen erheben, und die Einen von sich selbst meinen, sie wären die alleinigen Verkünder der Wahrheit während die Anderen hinausposaunen, die Abläufe des Wandels inklusive der Zeitachsen desselben, wären nur ihnen gegeben oder nur ihnen bekannt. Viele schreiben heute gewissermaßen „um ihr Leben“, da sie erkannt haben, dass es jetzt um das große Ganze geht und da sie erkannt
haben, dass sie jetzt, so sie sich in diesen Prozess einklinken, große Aufmerksamkeit erringen können.
.
Jene, die seit Jahren eine reine Quelle sind, um die Botschaften des Himmels auf selbstverständliche und unaufgeregte Weise weiterzuleiten, sind jetzt die Anker dieser Zeit, die wahren Leichttürme dieser Zeit, die Lichtkrieger, die vor nichts zurückschrecken; weder vor den Zumutungen, die über sie ergossen werden noch vor dem Spott und Hohn, wovor sie in weiser Ahnung zurückweichen.
.
Es ist eine Zeit in der die Grenzen gesprengt werden.  Zum Guten, da es gilt die Grenzenlosigkeit zu erfahren, zum Schlechten, da viele Menschen meinen, nun sei alles erlaubt, und so interpretieren sie diese Grenzenlosigkeit falsch und zu
ihren Gunsten.
.
Entladungen sind Entladungen, dazu gibt es keine Alternative, und schützen davor kann sich ein jeder dadurch, dass er ständig angebunden bleibt an die Urquelle allen Seins und ständig das Lied des Schöpfers in seinem Herzen trägt und es bei jeder sich bietenden Gelegenheit singt:
.
ICH BIN EINS MIT DIR MEIN GOTT UND DEINE LIEBE NÄHRT MICH ALL-ÜBERALL.
.
Diese Zeit bringt alles hervor, fördert alles zutage, gibt jenen Halt, die in sich selbst Halt gefunden haben und entwurzelt die, die immer noch woanders nach ihren eigenen Wurzeln graben.
.
Wer heute in den vielen Botschaften, die veröffentlicht und die den Lichtebenen des Seins zugeschrieben werden nach der Wahrheit sucht, der sucht wahrlich nach der sprichwörtlichen Nadel im Heuhaufen.
.
Dass sich diese Suche lohnt wird daran deutlich, dass es immer die sind, die diesen Schatz heben, die sich durch ihr eigenes inneres Wissen, durch die eigene Intuition, durch die eigene bereits bewältigte Transformation, direkt dahin bewegen ohne sich mit der Suche lange aufzuhalten.
.
Es ist die Zeit der Zeiten!
Oben ist unten, Licht ist Dunkel, Gut ist Böse – alles ist verkehrt und andersrum. Wie sich also auskennen?
.
Im Esoterik-Jungle geht der Irrtum Hand in Hand mit der Überheblichkeit vieler „Berichterstatter des Himmels“.
.
Hört zu, so euch der Sanftmut gegenüber steht, bleibt fern, so euch ein Marktgeschrei entgegenschallt.
.
Unterscheidet nun, denn es ist die Zeit in der eure Unterscheidungskraft gefordert ist. Die Welten haben sich gelöst, die Erde ist neu, und nur die, die fest in sich stehen, werden den Himmel erben –  Es sind viele und es sind wenige zugleich  – verglichen mit der Zahl, die für den Aufstieg in das Licht vorhergesehen waren.
.
Nehmt an, was euch gegeben. Unterscheidet gut und klar, weise und unerschrocken – denn die Finsternis erscheint in diesen Tagen häufig als lichtvoller Glanz.
.
Gott ist groß.
Ich bin das ich bin.
Ich bin mit euch, die ihr mir gleich seid.
.
Ich bin
.

ASANA MAHATARI

.

Quelle Text: LWV – ENTLADUNGEN, ASANA MAHATARI