Kerstin anukGuten Tag  Wolf,
nachfolgendes wollte ich als Kommentar posten, ist zu lang denke ich, ging nicht zu posten !?
Daher können sie es, gern so einstellen, als Beitrag… passendes Bild ist dabei,
Danke   Gruß Kerstin-Anuk

Gedanken  von „mir“…..geschrieben von „mir aus mir meins“ wertefrei nicht gütig für alle aber eventuell anregend…

So wie ich es mache annähern, auf einander zugehen, ein Stück gemeinsam nur wenige Worte, dann wieder weiter gehen um sich erneut zu treffen, kurzer Austausch.  So ist das mittlerweile, auch mit mir selbst, mit meinem selbst. Ich gehe auf mich zu sehe mich, in“ Gänze“ , kurzes Feedback „mit mir selbst“, „Erkenntnisse abliefern bei mir selbst“, dann los lassen und wieder weiter…das ist der spirituelle Weg, eines jeden Einzelnen, wenn er den auch bereit ist zu gehen, denn er ist nicht ebenerdig er ist holperig.

Berg und Tal, hoch und runter, dunkel und hell und auch das Ausgewogene dazwischen.

Das Pendel schwingt zu mir , ist was von mir mit drin, da von mir verursacht, nehme ich es raus, da erkannt, dann las ich es los und das Pendel schwingt zurück  mit dem was dem Gegenüber gehört, meist mit voller Wucht, ist aber nicht meins, in dem Fall, nein  ist sein eigenes, was ihn trifft. Das beherrsche ich immer besser.  Ein Team ich mit mir. Genauso mache ich es mit Menschen die mich als Reibungsfläche sehen, ich entscheide ob ich das will, oder nicht damit in Resonanz gehe, da auch ich dann das durchstehen muss, was da eventuell kommt.

Signale auf der Metha -ebene, … Gespräche mit dem anderen ohne Worte…auch Signaturen erkenne ich unverfälschter, das dahinter, kann dann anders reagieren. Gelassener…immer besser…noch nicht perfekt, aber auf dem Weg alle male…..

Was brauche ich wirklich, ist da auch meine Devise, wie beim Einkauf im Supermarkt, da mache ich das auch so, wie auch bei allen anderen Dingen, ich frage mich auch vorher…“ brauche ich das wirklich und wenn warum“..

ist die zweite Frage, die ich mir stelle…auch beim Thema Reibungen, mit meinem gegenüber.

Unsere Erfahrungen, sind ein kostbarer Schatz, ich bin dankbar für jede einzelne..das brachte mich voran, daher bin ich jetzt wo ich bin….auch auf Nebadon…

Die Konditionierung des System, überwinden die Raumüberwinder kosmisch mehr dimensionalen… ich bin da gut auf dem Weg.!

Wenn der Verstand spinnt und Hilfe schreit, rebelliert…dann sage ich“…nehm es dir nicht so zu Herzen…die Erkenntnis kommt bald warum es gut ist so..“ geht mittlerweile relativ schnell, ja manchmal, muckt das auch noch auf und es kommen auch mal einige Tränen, wenn es hart ist, doch die lösen dann und reinigen, also auch okay. Annahme..erkennen, erfassen…nicht darin verstricken,..ersticken..verzweifeln..nein wieder loslassen und weiter gehen…

So ihr lieben Nebadonier All im All, es ist doch hier auf Nebadon, wie in einer Schulklasse, es treffen sich da Menschen aller Art, tauschen sich aus…boxen und knuffen sich, stänkern und reiben sich…wie im Leben das eben so ist..schön ist es doch, dann zu sehen, wie die einzelnen, dann weiter gehen..geht es nicht genau da drum..das Schnellelingsgedöns kann abgestellt werden, da es keinen mehr interessiert die erfundenen Meister und Engel dürfen heim gehen und all das..

Wer immer noch denkt wir sind Sekte oder Verschwörrungstheoretiker, der ist nicht ganz FIT IM SCHRITT (so sag ich das immer).

Oder gehört zu denen, Der die Hoden, der Toten verknotet, das ist verboten, gell.

Danke Chagila für den Joke der ist supi.

So das wars, von mir für heute, , na mal sehen…

Ja APIS, nicht nur denken…sagen, habe ich hiermit gemacht, danke für deinen Hinweis !

Lieber Gruß an alle

Kerstin-Anuk     so 👿  so  :mrgreen:  so  😎  und so  😆

Habt einen schönen Tag.

Advertisements