Hallo Wolf,
habe heute dieses verfasst. Es soll Mut machen und etwas Frische
versprühen…..
 
Lieber Gruss
apis


In der Wanne –

Feld in Feld, Welt in Welten – innerhalb des Polaren Kosmos, – genannt Dualität . Plus und Minus, alles hat immer zwei Pole, so auch unser Feld, das Aura genannt wird. (Torus)

Und so greift ein Feld in das andere, berührt es, streift es, oder prallt ab, weil zu ungleich. Zu spüren in den Beinen, unter dem Brustbein, besonders weil dort – wiederum der stärkste Feldmagnet sich befindet, auch im Feinstofflichen.

Das Herz.

Dieser Magnet rotiert, – sendet und empfängt. Das ist das was gemein hin als Prüfung eines jeden Herzens bezeichnet wird. Eben diese Empfindung. Dort wo Anziehung besteht durch diese Felder und das eigene eben, hindurch, dort geht es hin. Rein Ausrichtungstechnisch, enstprechend der Gesetzmässigkeiten eben…..

Quelle und weiter als PDF: in der wanne