jesus Geliebte Menschen,
wie dieser Aufstiegsdynamik begegnen? Wie ist mit den Gegebenheiten zu verfahren, damit ihr zentriert und ohne Ablenkung, direkt in Gottes Arme findet?
.
Ein weiterer Schlüssel dazu liegt in der „Entfernung der Zeit.“ Das ereignet sich ganz von selbst, sobald ihr ganz in 5D verankert seid, sobald diese Welt transformiert und angekommen ist. Allein darauf zu warten ist von mancher Frustration begleitet und diese gilt es nun aufzulösen. Wie?
.
Entfernung der Zeit, so ein Bewusstsein auf der Zeitlinie verankert ist, ist möglich durch das absolute Gewahrsein der Gegenwart. Die Gegenwart, das JETZT, kennt keine Zeit und hat keine Zeit. Wie vermögt ihr zu messen, wie lange die Gegenwart dauert? Hat die Gegenwart eine Zeitspanne? Vermögt ihr es zu definieren?
.
Vergangenheit und Zukunft hingegen besitzen Zeithüllen, und dieser Faktor erzeugt in einem Menschen Unruhe und Unrast.
.
In der Gegenwart leben heißt, auf dieser Welt ganz angekommen zu sein. Es gibt nichts was fehlt. Weder Mangel noch Unzufriedenheit werden erfahren, da alles im Jetzt ist; das Gestern hat keine Bedeutung und das Morgen erhält keine Bedeutung.
.
Die Meister des ZEN wissen diese Bewusstseinshaltung meisterlich anzuwenden und dadurch geschieht in ihnen die eigentliche Transformation. Es wird bewirkt, dass der Geist in die absolute Stille, in tiefen Frieden, in die Allgegenwärtigkeit Gottes einkehrt –.
Plötzlich löst sich der Weg zu Gott auf, da man selbst der Weg ist, es lösen sich alle Erwartungen ab, da die Gegenwart dieses Konzept nicht kennt und plötzlich, gibt es nichts mehr zu tun, außer dem JETZT ganz zu verfallen.
.

Dieser Schlüssel, auf dem bereits hingewiesen wurde,  ist der Tür und Toröffner für alle Menschen,  die derzeit mit den Umständen des Aufstiegs hadern, da sie dieser in der Vergangenheit noch nicht ereignet und für die Zukunft nicht exakt bestimmt werden kann.

.
Löst eure innere Uhr, die durch Zeit und Erwartungen definiert ist auf, löst eure Zeitkonzepte und Zeitbrücken auf; werdet zeitlos, indem ihr ganz in der Gegenwart ankommt.
.
Nirgendwohin auf dem Weg zu sein, bedeutet gefunden zu haben, bedeutet,
selbst zum Weg geworden zu sein.
.
Das Leben auf dieser Welt ganz annehmen und es dadurch transformieren, ist die Weisheit, an die ich euch hier erinnere, denn wahrlich:
.
Wer in der Gegenwart angekommen ist, dem ist Vergangenes fremd, der fürchtet die Zukunft nicht und dieser kann die Ankunft des Herrn niemals versäumen.
.

Mit dieser weiteren Möglichkeit, die Zeit bis zu eurem Aufstieg in Ruhe und Gelassenheit zu überbrücken, versichere ich euch meiner Allgegenwart auf dieser Welt –.

.
Ich bin mitten unter euch und bleibe unter euch, bis wir all das getan haben,
was zu tun wir gekommen sind.
.
Ich bin
.

JESUS SANANDA

.

Quelle Text: LWV – ZEITBRÜCKEN, JESUS SANANDA