saint_germainTEIL II von II

Geliebte Menschenkinder,
.
und noch etwas, worauf es zu achten gilt, so ihr euren Kindern begegnet, so ihr mit ihnen seid, so ihr ihnen euer Wissen übertragen möchtet, da ihr seht, wie sehr sie danach verlangen.
.
VERTRAUT IHNEN!
Vertraut euren Kindern – ganz!
.
Darum geht es jetzt, da ihr eure Kinder über weite Strecken nicht mehr verstehen, sie kaum noch begleiten oder beschützen könnt – wovor auch immer, wie ihr glaubt.
.
Erkennt eines an:
EURE KINDER SIND ANDERS!
.
Das betrifft alle alten Seelen, davon ausgenommen sind die jüngeren Seelen, die sehr gerne noch, wie im ersten Teil dieser Botschaft angeführt, in der Finsternis nach ihrem Lichte suchen..

 

Die stille und aufmerksame Teilnahme an den Leben
eurer Kinder ist ihnen der größte Quell, das direkte und
irritierende Eingreifen in deren Leben ist der Urgrund für
manches Zerwürfnis.
Wann aber greift ihr unangemessen ein?
In dem Moment, wo ihr aufhört zuzuhören,
und ihnen ihre Stimme nehmt!
HÖRT IHNEN ALSO GANZ AUFMERKSAM ZU!
Auch die sogenannten Kleinigkeiten sind dabei von enormer
Bedeutung.
Hört ihnen zu, und zwar nicht im „psychologischen“ Sinne,
was zumeist aufgesetzt ist und was von diesen hellen
Lichtern sofort durchschaut wird.
Hört ihnen zu und seid in diesem Moment ganz bei ihnen,
ohne Ablenkung, ohne jener Beschäftigungen, denen ihr so
nebenbei immer wieder gerne nachkommt, so ihr mit
jemandem Gespräche führt.
Wenn ihr mit euren Kinder sprecht,
dann seid also ganz bei ihnen – ganz.
Und abschließend soll euch diese Botschaft anleiten,
euch von euren Kindern innerlich zu verabschieden,
sie freizugeben, dann, so sie noch bei euch sind, dann,
so sie eure Gegenwart noch benötigen, und nicht erst dann,
da sie ohnedies entschieden haben, ihre eigenen Wege zu
beschreiten.
Das bedeutet, lasst eure Kinder innerlich los,
gebt sie frei, in dem Moment, wo sie bei euch ankommen.
Seid ganz Vater, ganz Mutter, ganz Freund, doch lasst sie
frei sein, frei leben ohne die penetrante energetische
Gegenwart, die niemals zu enden scheint.
Kinder wachsen und reifen, indem ihnen Vertrauen,
Liebe und Anerkennung vermittelt wird, was bedeutet,
dass ihr euch selbst, ihr derzeitigen Eltern, von den Mustern
die genau das blockieren, freimachen müsst.
Arbeitet daran, ich bin bei euch, denn ich bin Kind
und Meister, Gott und Mensch, und ihr alle seid mir gleich.
Wahrlich, ein Mysterium, das verstanden wird,
sobald ihr alle eure Schranken gesprengt, alle eure
Zweifel entlassen, alle eure Begrenzungen abgebaut habt.
Weiter, geht weiter – und seid frei und wisset,
diese Freiheit gebührt jedem Lebewesen dieser Welt,
vor allem aber euren Kindern.
 .
In tiefer Liebe zu euch Menschen,
ASANA MAHATARI
.
Advertisements