jesus STIMMUNGSBILD DES AUFSTIEGS     IV von V

Geliebte Menschen,
die Zeit der großen Blender ist angebrochen. Die Zeit, in der jene, die weder Qualität noch Qualifikation aufweisen, um auf den höheren 4D-Ebenen zu bleiben, ihr letztes Spiel der Selbst- und Fremdtäuschungen ausagieren,
ist in vollem Gange.
.
Bericht:

Beobachte heute, dass alle Menschen, denen ich begegne, auf den ersten Blick sehr freundlich sind und „lieb tun“. Sobald ich deren Verhalten jedoch genauer betrachte, sehe ich, wie ihre wahre Natur, ihre Grobschlächtigkeit
und die Rücksichtslosigkeit durchbricht (Ende des Berichts).

Diese Beobachtung zeigt deutlich, dass es heute für alle, die erwacht und auf die höheren Ebenen des Lichts aufgestiegen sind, immens wichtig ist, genau zu unterscheiden. „Lieb tun“ und „liebevoll sein“ sind zwei grundsätzlich entgegengesetzte Pole..
Vor allem jene Menschen, die heute wissen, dass sie sich auf
einer Ebene der Wirklichkeit einfinden müssen, die ihr bequemes
Leben im Schatten des Lichts abrupt beendet, setzen heute alles
daran, um das Lichtreich – ohne es redlich erworben zu
haben – zu erben.
Viele Menschen tragen das Gewand der Täuschung.
Und so seid ihr aufgefordert, genau hinzublicken und eine
Wesenheit in ihrem tatsächlichen Ausdruck zu erfassen,
denn das Augenscheinliche ist selten wahr und das Offensichtliche
ist bei diesen Wesenheiten nur das Tarnkleid, um sich an den
Schätzen des Lichts, trotz des Versäumnisses die spirituellen
Baustellen in sich selbst entlassen zu haben, zu bereichern.
Jeder erhält seiner tatsächlichen Wahl gemäß
seinen neuen und rechtmäßigen Platz im Sein zugewiesen.
Die Menschen, die damit unzufrieden sind, da sie für sich süßere
Früchte erwartet haben, setzen heute alles daran, dennoch
teilzuhaben an dem Aufstieg, dennoch mitzugehen in das Licht,
dennoch am Gabentisch des Herrn Platz zu nehmen
– und das mit völlig ungeeigneten und unangemessenen Mitteln.
Wer der Einladung des Schöpfers, an seiner Tafel Platz zu nehmen,
nachkommen will, der muss im Lichte Gottes bestehen – und nicht
mit abgetragenen Kleidern, mit Teerstiefeln aus der Zeit oder mit
faulen Fürchten seiner Ernte als Gabe für den Herrn um Einlass bitten.
Nein, meine geliebten Kinder, die Züge, die die Menschen an
ihre für sie bestimmten Ebenen im Sein befördert, rollen aus und
nehmen Fahrt auf – das betrifft auch die, die heute an den Lichtkriegern,
die sich mit aller Hingabe Gott ergeben haben, klammern, nur um als
blinde Passagiere einzugehen in die oberen und höchsten Ebenen der
vierten Dimension des Seins.
Beachtet und betrachtet alle Begegnungen der
kommenden Wochen und Monate in diesem Licht.
Währenddessen setzt sich der Aufstieg einzelner
Menschen unbeeinflusst von allen Ereignissen auf den Raum- und
Zeitlinien der Welten fort. Die erwachte Menschheit nimmt durch
die Synchronizität auf den unterschiedlichen Ebenen ihrer Leben
die Spur zu Gott auf und wird sich des Aufbaus der Schöpfung bewusst.
Alles offenbart sich dem auf Gott ausgerichteten und geöffneten
Geist und alles entzieht sich jenen, die, obwohl sie Gott um
Heilungen anrufen, die Medizin des Schöpfers zurückweisen,
da sie glauben, auch ohne diese auszukommen und ins
Friedensreich Gottes einzugehen.
Ein Irrtum, der nun offenbart ist.
Die Trittbrettfahrer, die blinden Passagiere,
die spirituellen Touristen nehmen überhand,

bis dass sich deren Spur im Sein verliert.

Eine kurze Zeit des Übergangs; lange genug,
damit alle Erwachten erkennen, wie vielschichtig
diese letzten Tage der Menschheit sind.
Ich bin das Leben und die Liebe

JESUS SANANDA

.

Quelle Text: BLINDE PASSAGIERE, JESUS SANANDA