saint_germainTRAUM:

Ein Leichenwagen fährt bei mir vor. Der Fahrer steigt aus und sagt zu mir, dass sie (eine Person, die ich kannte, die sich dann aber vom Lichtweg abgewandt hat und mit der ich keinerlei Kontakt mehr pflege) gestorben sei und ob mich verabschieden möchte.
Ich verneine zunächst, da ich kein Bedürfnis danach hatte, schließlich stimmte ich zu, da ich meinte, es kann ja nicht schaden,  nochmals Abschied zu nehmen und schließlich hat der Fahrer den weiten Weg auf sich genommen um zu mir zu kommen. Ich blicke in den Sarg und sehe den leblosen aber sehr gut gewaschenen Körper darin liegen. Gerade wie frisch nach der Gerichtsmedizin (ich kenne diese Situation, da ich als Kind sehr oft mit Toten zu tun hatte, schließlich war der Totengräber meiner Heimatgemeinde mein bester väterlicher Freund), wobei die menschlichen Körper zunächst auseinandergenommen werden und dann wieder zusammengeflickt.
Die Kopfhälften sind geteilt und gut vernäht worden und der Person ist eine punkige Frisur verpasst worden. Alles in allem ein erträglicher Anblick. Plötzlich öffnet diese Person ihre Augen, erhebt sich und beginnt aus dem Wagen zu steigen. Dann taumelt sie in der Wiese umher und lässt mal Hass- und Schimpfgeschrei und daraufhin wieder versöhnliche Worte ab – so wie ich sie kannte, ehe sich unsere Wege trennten. Ich bemerke,da ss diese Person absolut die Kontrolle über ihren Körper und Geist verloren hat. Und es wird mir gesagt, sie habe eine Elektrik eingebaut, die man jederzeit abstellen kann wenn einem etwas zu viel wird und das geschieht auch sofort – und die Tote liegt wieder leblos da. Diese Szene wiederholt sich noch zwei Mal – und ich bin immer beindruckt, wie der Spuk genauso plötzlich endet wie er begonnen hat –  wie wenn man einer sprechenden Puppe die Batterie entfernt. (Traum Ende) 

.

Geliebte Menschen,

ich bin ASANA MAHATARI,

wer sich im gold-violetten Transformationsstrahl hingebungsvoll
einfindet, dem wird eine neue Welt zu Füßen gelegt, die da ist,
die unendliche Welt des Lichts.
Betrachten wir diese für diese Zeit wertvolle
Traumszene im Lichte das ich bin:
Der Bestattungswagen zeigt, dass mit der Person,
die ursprünglich dem Lichtweg diente, eine ganze Welt die
einstmals für das Licht vorhergesehen war, zu Grabe getragen
wird und aufhört zu sein. Mikro- und Makrokosmos. Es gilt erneut
Abschied zunehmen und jetzt endgültig. Jede Hoffnung auf Umkehr,
auf Bekehrung schwindet, so man den leeren Fragmenthüllen der
Menschen begegnet.
Darauf weist das Aufwachen der Toten hin und es zeigt,
dass derzeit sehr viele Menschen nur noch als „Lichtfragmente“
auf Erden wandeln und ferngelenkt sind. Diese Fremdsteuerung
beschreibt die Gedankenkontrolle einerseits, und zeigt, dass viele
Menschen absolut entseelt sind – ihnen wurden alle „inneren
Organe entnommen“ – worauf die Gerichtsmedizin im Traum
hinweist; und was bedeutet, dass ihnen ihr innerer Lebenskern,
die Seele entwichen ist. Wie Zombies bewegen sie sich fort,
so sie künstlich zu neuem Leben erweckt werden. Das bedeutet,
ihr habt es derzeit mit vielen Fragment-Verkörperungen, mit leeren
Hüllen zu tun und auch ehemals aussichtsreiche Lichtarbeiter sind
darunter. Dies sind die Reste, die sich noch aus den unteren 4D-Ebenen,
die derzeit in den Verwerfungen untergehen und im Wasser, im Feuer
und in den Stürmen dieser Zeit versinken, auf den oberen Ebenen
halten und bruchstückhaft zu euch durchdringen. Solange bis auch
diese Wesenheiten von den höher schwingenden Hologrammen
gänzlich abgezogen werden.
Und das ist ein Vorgang, der eine bestimmte Zeit beansprucht.
Daher gilt es erneut Abschied zunehmen, von Menschen, die
euch vertraut waren, die euch begleitet haben, die sich jedoch
anders entschieden habe und innerlich bereits erstorben sind.
Lebende Tote, die Untoten, breiten sich derzeit aus auf dieser
Welt und ihr erkennt sie an den ausdruckslosen Augen. Diesen
gegenüber gilt es sich resolut abzugrenzen.
Wisset eines: Hier ist jede Höflichkeit Fehl am Platz!
Das  gilt es zu verstehen. Denn der Teufel ist mit Höflichkeiten
kaum zu beeindrucken. Nur mit entschiedener Abgrenzung,
wodurch ihm gezeigt wird, dass er bei euch keinen fruchtbaren
Boden für seien Faule Aussaat vorfindet. Darauf weist auch das
sprechpuppenarte Auftreten der Person im Traum hin, das heißt,
ihr könnt dieses Treiben jederzeit abstellen.
Das bedeutet für die Lichtkrieger der ersten Stunde,
und für die, die nun voller Sehnsucht in die Reiche Gottes streben:
Haltet euch fern von jeder solcher Zumutung! Das bedeutet weiter,
dass Belästigungen und energetische Übergriffe in diesen Tagen
zunehmen.
Die entleerten Menschen klammern sich an euch, da sie
Leben in euch erkennen und da sie glauben, ihr eigenes Leben,
durch Intervention, zurückerhalten zu können.
Die Zeit, in der ihr euch von allen unangemessenen Zurufen
fern halten und distanzieren müsst ist gekommen.
Beginnt die Methode der Unhöflichkeit anzuwenden.
Diese dient euch als Schutz und treibt viele ungebetene
Gäste in die Flucht. Viele Meister der Zeiten arbeiteten damit,
um einerseits die echten Sucher von den unechten zu
unterscheiden und um andererseits, von den versteckten
dunklen Absichten der Menschen unbehelligt zu bleiben.
Tut es ihnen gleich, nachdem ihr erkannt habt,
dass in manchen Fällen nur dieses Mittel wirkt.
Denn die „Untoten“ sind beharrlich und
verstehen die Sprache des Sanftmuts nicht.
Werdet ihr verbal oder schriftlich, das heißt,
energisch und energetisch belästigt, dann
a.) verzichtet auf jede Reaktion, was die Menschen
zwar genauso in die Wut treibt, jedoch sie sehr bald
von euch ablassen lässt, oder
b.) reagiert entschieden und „unfreundlich“,
so es sich euch zeigt, dass nur diese Reaktion
richtig verstanden werden kann.
Die Zeit des Diskutierens ist vorüber!
Wer bis heute nicht erkannt hat, für den seid ihr,
die ihr nun in lichte Höhen aufsteigt keine Richtschnur mehr,
sondern, ihr wäret nur das Licht, in dem sich die entleerten
Menschen selbst einen letzten Schein von Leben holen, was
euch schwächt und euch jene Kraft zieht, die ihr für euren
Aufstieg dringend nötig habt.
Die alten Welten der 4D sind gestorben, nun werden sie
nochmals vor eurem inneren Auge vorbeigebracht, damit ihr
sehen könnt, dass sich die Dinge in der Tat genauso ereignen,
wie euch angekündigt ist. Und auch das ist das Sinnbild dieses
Traumes, es gilt auf allen euren Ebenen zu verstehen, wie sich
die Weltentrennungen abspielen.
Es gilt zu sehen, auch wenn es voller Schauder ist,
es zu erfahren, damit ihr ganz bestimmt auftreten könnt.
Die „Licht und Liebe Illusion“ hat viele Lichtkrieger davon
zurückschrecken lassen, sich vor Energie- Vampirismus angemessen
zu schützten. Sie schrecken  davor zurück, klare Worte zu wählen oder
gar keine Worte zu wählen. Alles soll in einer Harmoniewolke versinken,
damit zugedeckt werden oder darin ertrinken. Und viele glauben immer
noch, man ist verpflichtet auf Energieraub zu reagieren – in „liebe“
zu reagieren. Ja, dann wird Liebe falsch verstanden.
Liebe schließt jeden Missbrauch aus!

Missbrauch besudelt die Liebe und energetischer
Missbrauch zerstört sie.

Liebe ist weder ein Gefühl dem ihr durch „lieb- sein“
auf Gedeih und Verderb ausgeliefert seid noch ein Konzept
des Verstandes, dem ihr bei allen Angriffen, die euch erreichen,
unter allen Umständen entsprechen müsst. Nein, Liebe ist,
was sie ist: Der klare Ausdruck allen Lebens,
wodurch unverstellt benannt wird, was ist, und was nicht ist.
Viele Lichtkrieger der ersten Stunde müssen nun die Fähigkeit
Nein zu sagen erwerben. Und wenn das erste Nein nicht verstanden
wird, dann gilt es mit dem zweiten Nein den Boden des  „guten
Benehmens“ einer absolut fehlgeleiteten political correctness
zu verlassen.
Einem hungrigen Löwen, dem ihr von Angesicht zu
Angesicht gegenübersteht könnt ihr nur dann entkommen,
so ihr entweder über die kosmische Kraft verfügt ihm Einhalt
zu gebieten, oder indem ihr euch gekonnt  aus dem Jagdrevier
des Löwen begebt.

Wer sich auf das Spiel mit dem Feuer einlässt,
der kann verbrennen, vor allem dann, so es ein Feuer
der Zerstörung und nicht das Feuer der Transformation ist.

Zusammengefasst bedeuten diese Betrachtungen folgendes:
1.) Belästigungen, Missbrauch und energetische Ausbeutung
nehmen zu.
2.) Distanziert euch davon indem ihr radikal werdet.
3.) Lieb-Sein ist absolut unangebracht, so diese  Sprache
nicht verstanden wird und so darauf keine Reaktion erfolgt.
4.) Diese Phase hält noch eine kurze Weile lang an.
5.) Nehmt nun endgültig Abschied von den Welten und von
den Menschen, die sich in neuen Dramen verloren haben.
6.) Menschenfragmente interpretieren eine verständnisvolle
Zuneigung ganz in ihrem Sinne, wobei sie euch sofort mit Übergriffen
belagern, daher gilt es sich von diesen entschieden abzugrenzen.
7.) Lernt NEIN zu sagen.
8.) Ihr seid vor allem für euren eigenen Aufstieg verantwortlich
und wer das einer Ego-Schublade zuordnet, versteht nicht,
wovon hier die Rede ist.
9.) Die letzten Tage der Menschheit, sind die ersten Tage
des restlosen Erwachens der Aufsteigenden, denn im Angesicht
des Unerträglichen, fallen die letzten Bedenken ab und lösen
sich die letzten Blockanden auf.
10.) Alles ist in Gott geborgen, alles wird ganz
– zu der dafür vorhergesehen Stunde.
Geliebte Menschen,
mit dieser eindringlichen Botschaft weise ich abschließend
darauf hin, dass ihr nun die letzten aller Illusionen aufgeben dürft,
die Illusion, es allen Menschen recht zu machen. Ein jeder ist Gottes
Kind, jedoch nicht ein jeder bedarf eurer heilenden und helfenden
Hände, auch wenn dieser Anschein – nur um sich zu euch Zutritt
zu verschaffen – sehr geschickt aufrecht erhalten wird.
Löst euch davon, denn:

Wer das Drama gewählt hat, der hält sich nur solange im
ruhigen Gewässer auf, bis es ihm gelungen ist, auch dort
Unfrieden und Dramen zu stiften.

Wehret den Anfängen!
Wehret ab, was euch angreift, heute,
da wir die entscheidenden Stunden der Menschheit erleben.
Groß seid ihr, unendlich ist eure Liebe,
so ihr dieser einen klaren und von allen Vorstelllungen
befreiten Ausdruck verleiht. Die, die zu Gott streben,
lassen sich davon nicht mehr abbringen, auch wenn die
Not der Entseelten groß ist, und die, die immer noch in der
Licht und Liebe Illusion festsitzen, die haben nun Gelegenheit
diese augenblicklich zu überwinden.
Tut es, werdet und seid. Seid frei für euch selbst
zu bestimmen, wen und was ihr in euer Leben treten lasst.
Ich liebe euch unendlich, denn wahrlich:
Die vielen Gesichter der Liebe gilt es zu erkennen.
ASANA MAHATARI
Epilog: Unter der Dusche im Fitnessstudio höre ich wie ein Mann
zum anderen sagt: „Er ist stellvertretender Vorstandsvorsitzender
der…AG.“ Ja, wir haben es mit vielen „stellvertretenen Menschen“
zu tun. Fragmenten, Kopien, Seelenteilen – nicht aber mit
bewohnten, bewussten und erwachten menschlichen Wesenheiten.
(Ende Epilog)

Quelle Text: LWV – GESICHTER DER LIEBE, ASANA MAHATARI

saint_germain„Die Dunklen haben eine Eigenschaft, sie appellieren an das Gute in euch, um über eure Gutmütigkeit ihre Absichten einfließen zu lassen.“

ASANA MAHATARI
EINGESTELLT VON LICHTWELT VERLAG UM 30.7.13    LABELS: 
Advertisements