hathorha212Die Passage der Erde durch die Sommer-Sonnenwende von 2013 war eine energetische Markierung für den Beginn eines neuen Chaotischen Knotens.

Während euer Planet größere Klima-Veränderungen erfährt, werdet ihr weitere Steigerungen an meteorologischer Neuartigkeit und ungewöhnliche Interaktionen zwischen Sturmfronten sehen. Was normalerweise 100-Jahre-Stürme genannt wurde, wird häufiger geschehen. Diese Arten von Stürmen sind äußere Manifestationen Chaotischer Knoten und die Eskalation des Chaos, die aus scheinbar nicht miteinander verbundenen Ebenen der Existenz entstehen.

Während ihr bereits einige Chaotische Knoten seit 2011 erfahren habt, seid ihr am Anfang eines weiteren größeren Crescendo chaotischer Ereignisse. Während dieser besondere Chaotische Knoten klimatische und geologische Veränderungen sowie gesellschaftliche Unruhen beschleunigt, ist es eure persönliche psychologische und emotionale Ebene, die am stärksten betroffen sein kann.

Ihr könnt eine auffallende Zunahme emotionaler Instabilität und psychische Unausgeglichenheiten unter euren Mitmenschen sehen (vielleicht einschließlich euch selbst). Die kollektiven gesellschaftlichen/sozialen Herausforderungen davon werden tiefgründig sein.

Für einen Eingeweihten auf der Reise in höhere Zustände des Bewusstseins bedeutet dieser besondere chaotische Knoten, dass es weiterhin sowohl äußerst herausfordernd, als auch voller Möglichkeiten sein wird. Die Herausforderungen haben mit der Natur dieses einmaligen Chaotischen Knotens zu tun, der weiterhin tiefsitzende emotionale Toxizität an die Oberfläche eures Bewusstseins bringt.

Eine der Herausforderungen, die spirituell veranlage Menschen erleben, und noch weiterhin für einige Zeit erleben, ist die tiefe Erkenntnis, dass sie ungelöste Probleme und fest verwurzelte Feinseligkeiten haben, die nicht sehr gut mit eurem Selbstbild  übereinstimmen. Tatsächlich ist dies eine Zeit, in der Selbst-Bilder erschüttert werden.

Ihr seht sich dies auf internationaler Ebene in den Regierungen entfalten, und ihr werdet es sich entfalten sehen durch alle Ebenen der Gesellschaft. Aber für viele wird das Zerbrechen des persönlichen Selbst-Bildes am schwierigsten zu bewältigen sein.

Was wir vermitteln möchten ist, dass eure Negativität, eure Toxizität, eure Verzweiflung und Hoffnungslosigkeit ~ wenn sie tatsächlich vorhanden sind ~ keine Negation von euch ist. Vielmehr können sie Portale in das tiefe Unbewusste sein, zum Fundament menschlich unbewusster Absicht

Im Prozess der Selbst-Befreiung müsst ihr diese Negativität in euch selbst benutzen, ungeachtet der Methoden, die ihr verwendet, um euch selbst zu befreien.

Das Orchidium

Wir möchten euch jetzt eine Methode dafür vermitteln, euch mit Licht und Leben-erhöhenden Energien zu füllen. Wir führen zu dieser Zeit die Methode ein, weil es große Kraft und persönliche Energie benötigen wird, um sich durch diesen besonderen Chaotischen Knoten durchzuarbeiten und mit jenen arbeiten zu können, die in Zukunft zu euch kommen. Wir nennen dies das Orchidium.

Es ist eine sehr einfache Methode, die eine biologische Metapher und ein Bild beinhaltet. Das größte Hindernis und die größte Schwierigkeit mit dem Orchidium ist seine Einfachheit. Menschen neigen dazu, die Dinge komplexer zu machen, als sie sein müssen, wenn es zu dieser Art von Arbeit kommt.

In seiner Essenz ist das Orchidium eine Möglichkeit, hohes spirituelles Licht und Leben-erhöhende Energien ~ von den Yogis Prana und den Taoisten Chi genannt, in euren KA (euren Energiekörper)sowie in euren physischen Körper zu ziehen.

In dieser Methode stellt euch vor, dass es eine Blume, wie eine Orchidee, in eurem Nabel gibt. Die zentrale Wurzel dieser imaginären Blume ist hohl und wird verankert oder verwurzelt an einem Punkt vor eurem Rückgrat, direkt gegenüber von eurem Nabel. Dieser Bereich ist den Taoisten als der Ming-Ma (oder Sitz des Lebens) bekannt.

Es ist aus dem Sitz des Lebens, dass jene feine Energie zu eurem subtilen Energie-Körper und auf die Organe des physischen Körpers verteilt wird. Diese Art der feinen Energie hat eine sehr tief nährende und verjüngende Wirkung.

Wenn ihr ein Bild vom Orchidium haltet stellt euch vor, dass die Staubgefäße vor euch aus der Mitte des Nabels erweitert werden. (Hinweis: Staubgefäße sind die Pollen-produzierenden Fortpflanzungsorgane einer Blume, bestehend aus einem Stiel, genannt Filament und einem Staubbeutel, der die Pollen produziert.) Wenn ihr das Orchidium über eure Phantasie erschafft, ragen die Staubblätter aus der Mitte der Blüte. Hier ein Foto einer Blüte mit ihren Staubblättern.

Von seiner Natur zieht das Orchidium dann spirituelles Licht und feinstoffliche Energie aus dem Kosmos in sich selbst und dann zurück in die Ming-Ma.

Alles was ihr tun müsst, um euch auf das Orchidium einzustellen, ist euch vorzustellen, in welcher Art und Weise es für euch Sinn macht, dass die Blüte geöffnet und die zentrale Wurzel hohl ist, die sich vom Nabel in den Ming-Ma ausdehnt. Es ist für euch wichtig zu verstehen, dass das Orchidium diese Himmelsenergien selbst zu euch zieht, durch seine eigene Natur und ohne, dass ihr etwas tun müsst.

Es gibt keine Beziehung zwischen dem Fluss der feinen Energie im Orchidium und eurem Atem. Sobald ihr den Fluss der Himmels-Energien zum Orchidium aktiviert, werden sie automatisch und ungehindert fließen, bis ihr sie stoppt.

Sensitive Menschen werden bald entdecken, dass sie den Fluss der kosmischen Energien ins Staubgefäß des Orchidiums selbst fühlen können, aber der Erfolg hängt nicht von dieser Ebene der Sensibilität ab. Diese Art von Bewusstsein ist einfach eine Verfeinerung. Was wichtig ist, ist den Fluss des spirituellen Lichts und die Energie zu fühlen, das hohle Rohr vom Orchidium (in eurem Nabel) zu eurem Ming-Ma und dann den Fluss der Lebenskraft überall durch eure feinen und physischen Körper und es zu genießen, wenn ihr es wünscht.

Wir empfehlen euch, dass ihr hiermit in 5-Minuten-Abständen experimentiert, damit ihr damit vertraut werdet, wie das Orchidium für euch arbeitet und auch um Überreizung zu vermeiden.

Es ist möglich zu viel himmlische Energie in euer System zu bringen, das ist der Grund, warum wir 5 Minuten vorschlagen. 5 Minuten pro Tag reichen aus, sich mit dem Orchidium und seine Potentiale vertraut zu machen.

Sobald ihr versteht, wie das Orchidium für euch arbeitet und wie viel Himmelsenergie ihr bequem aufnehmen könnt, könnt ihr mit längeren Sitzungen experimentieren, wenn ihr es möchtet.

Nach jeder Orchidium-Sitzung schlagen wir euch dringend vor, dass ihr euch vorstellt, wie sich das Orchidium schließt, so dass die Blüte nicht geöffnet ist. Dies ist zum Zweck des Selbstschutzes, wenn ihr in die Welt eintretet. Bis ihr gelernt habt, wie ihr positive Lebens-Energien von negativen Lebens-Energien, die euch umgeben, trennt, empfehlen wir euch, diese Strategie zum engagierten Schutz.

Hinzufügen des Aethos

Während ihr das Orchidium ohne Ton oder Musik einschalten könnt, könnt ihr in der Anfangs-Phase möglicherweise die Aethos-Sound-Meditation sehr hilfreich finden. Der Grund ist, weil die Pulsationen innerhalb dieses Klangstückes die Bewegung der Himmels-Energien innerhalb der Orchidium-Wurzeln in die Ming-Ma erleichtern.

Wenn ihr die Aethos-Klang-Meditation hört, während ihr das Orchidium einschaltet, legt besondere Aufmerksamkeit auf den hohlen Kanal, den Stamm, der aus dem Orchidium in euren Ming-Ma fließt. Der Klang-Puls innerhalb des Aethos wird den Fluss der himmlischen Energien in diesen Kanal verstärken.

Philosophische und religiöse Hindernisse

Während die Methode den Orchidium einzuschalten einfach ist, sind die Konsequenzen in Bezug auf eure Lebenskraft und eure Kapazität spirituelles Licht zu halten, wirklich komplex.

Es gibt eine weitere Komplexität, aber es hat mit eurem Glaubenssystem zu tun. Wenn ihr diese begrenzenden Überzeugungen nicht durchdringt, werdet ihr den Fluss der himmlischen Energien beschränken.

Ihr lebt in einem Kosmos von exquisiter unvorstellbarer Schönheit, Spirituellem Licht, Bewusstsein und Energie. Ihr seid ein Erbe all dieser Schätze und jedes von ihnen vermittelt euch Mächte des Bewusstseins, die von vielen eurer Philosophien und Religionen von eurem Geburtsrecht abgeschnitten wurden.

Jede Religion, die lehrt, dass ihr von den himmlischen, Licht-gefüllten Reichen getrennt wurdet, weil ihr einen physischen Körper habt, ist ein Hindernis zur Wahrheit eures Seins ~ wie wir es sehen. Jede Religion die besagt, dass ihr von den himmlischen Welten und euren Schätzen durch die Sünde eurer Geburt getrennt seid, ist auch in unserer Sicht ein Hindernis.

Jene Philosophien, die vorschlagen, dass ihr lediglich ein physisches Wesen ohne transzendente Dimensionen des Bewusstseins von Zeit und Raum seid, ist aus unserer Sicht ebenso ein Hindernis.

Deshalb schlagen wir vor, wenn ihr mit dem Orchidium experimentiert, dass ihr vorübergehend diese Überzeugungen ausschließt. Überzeugt euch selbst wie gut das Orchidium funktioniert, wenn ihr tatsächlich diese Begrenzungen ausschließt. Nachdem ihr mit dem Orchidium in dieser Weise arbeitet (ohne einschränkende Glaubenssätze) könnt ihr sogar entscheiden, jenen Glauben und Gedankenformen dauerhaft hinter euch zu lassen.

Beim Arbeiten mit dem Orchidium empfehlen wir die folgenden Gedankenformen:

1.) Stellt euch vor, dass ihr ein Teil und Erve aller Schätze des Kosmos, der höchsten Reiche des Lichts und die feinen Leben-erhöhenden Energien seid.

2.) Stellt euch vor, dass das Orchidium diese Schätze mühelos in euch zieht, wann auch immer ihr wählt die Blüte zu öffnen.

3.) Durch das Orchidium könnt ihr die Umwandlung eurer feinen Energiekörper und der lebenswichtigen Organe eures physischen Körpers erleben.

Benutzt diese erhöhte Energie und Lebenskraft (ebenso wie die Licht-Kraft), um euch zu tragen, während ihr euch durch diesen mächtigen Chaotischen Knoten und die nachfolgenden bewegt.

Die Hathoren

Die Hathoren durch Tom Kenyon, 27.07.2013, www.tomkenyon.com
Übersetzung: SHANA http://www.torindiegalaxien.de/  
Quelle Text: Die Hathoren „Orchidium“
Advertisements