sanat_kumara_1Es spricht der Göttliche Vater durch den Meister Sanat Kumara zu Joe:

Joe sprach in der letzten Zeit davon, dass derzeit das Gefühl auf der Erde herrscht, dass es „eine bleierne Zeit sei“. Dem kann der Göttliche Vater zustimmen, denn der Umbruch der Energien ist so weit vorangeschritten, dass die Erde sich quasi in einer Null-Zone befindet, die keinen Weg zurück in die alte Zeit ermöglicht, aber auch noch nicht den schnellen Schritt in die neue Zeit. Alles bewegt sich sehr zäh, alles ist in Transformation, alles ist im Umbruch.

Jeder Mensch macht in dieser Zeit seinen eigenen Umbruch, bereitet seinen eigenen Weg in die Zukunft. Für den einen Menschen wird die Zukunft der Aufstieg sein, für den anderen Menschen eben der Verbleib in dem Umfeld, was er sich ausgesucht hat und in dem er verharren möchte, weil ihm alles nicht erklärbar, nicht überzeugend oder glaubwürdig ist.

Es sind auch die Menschen,, die der Meinung sind, dass man mit der heutigen Technik auf der Erde alle Probleme lösen kann und wird und dass die persönliche hohe Zufriedenheit erhalten bleibt.

Der Göttliche Vater gibt diesen Menschen noch einmal zu bedenken, ihre Situation zu überdenken und abzuwägen, ob die bisherige Entwicklung der Erde wirklich immer mit den heutigen Techniken ein Überleben ermöglicht hätte und ob dieses Leben lebenswerter gewesen wäre, als ein Aufstieg in eine höhere Dimension.

Alles ist derzeit in Bewegung. Die Sonne wird in der nächsten Zeit beginnen, sich umzuformen und damit im ganzen Umfeld der Sonne eine neue Beeinflussung aufbauen, die erst einmal vollzogen werden muss und dann auch zu leben ist.

Alles hat es schon immer im Lauf der Erdenzeit gegeben, alles ist immer wieder die Veränderung der Veränderung und der Beginn eines neuen Aufbaus, der teilweise keinen Rückgriff auf Altes zulässt. Vieles hat eine Periodizität und kommt in ähnlicher Form immer in fast gleichen Zeiträumen wieder. Siehe die Eiszeit vor rund 13.000 Jahren, wobei die Eiszeit vor 10.000 Jahren nicht zu dieser Periodizität gehört und ein besonderer Eingriff in das Leben auf der Erde war.

Deshalb möchte der Göttliche Vater noch einmal ganz besonders darauf hinweisen, dass nur eine Konstante bisher unveränderlich ist. Seine Liebe zu euch Menschen, denn die Erde ist ein ganz besonderes Projekt und genießt sein besonderes Wohlwollen.

Deshalb sind nochmals alle Menschen eingeladen, ihren lange erfahrenen Glauben nicht aufzugeben und ihm weiterhin zu folgen, denn das ist sein göttliches Ziel, mit möglichst vielen Menschen in eine neue Zeit geben zu können.

Seid bereit für die Veränderungen, ohne Angst und ohne Hektik, ohne übertriebene Erwartungen, einfach in der Liebe, in der ihr bisher gelebt habt.

Seid gesegnet und gerufen (berufen).

Quelle Text: http://www.joe-boehe.de/html/durchsagen_321_-.html