Franz ErdlAuszug aus dem Beitrag vom 14.08.  über Jesus.

Ich habe tagelang an Jesus herumgeforscht, um keine falschen Aussagen zu machen. Das kam dabei raus:

  1. Seine Seelenabstammung ist Anunnaki.
  2. Jesus lehrte „das Göttliche“ ist in Dir.
  3. Er sagte nie, er sei Gottes Sohn.
  4. Er sprach nie davon, dass man einen Gott verehren müsse.
  5. Er lehrte, wie man seine Kräfte entfalten und anwenden kann.
  6. Er benutzte seine Fähigkeiten, um die Blockaden seiner Schüler zu heilen.
  7. Jesus wurde von niemandem verraten und wurde nie verhaftet.
  8. Er traf nie auf Pontius Pilatus und wurde nie verurteilt.
  9. Er hing nie an einem Kreuz.
  10. Er hatte eine Frau und 10 Kinder und wurde alt.
  11. Er hat viele Wunder getan, er war damit eine Besonderheit.
  12. Er konnte Tote, die noch keine Verwesung zeigten, wieder erwecken.
  13. Er konnte die Fische vermehren zur Speisung der 3000.
  14. Er ging nicht über Wasser, aber er konnte sich teleportieren.
  15. Natürlich konnte er einen Sturm beruhigen.

Jesus konnte die Absicht seiner Überseele nicht erfüllen. Seine Mission war ein großer Fehlschlag. Anstatt die Lehre des „Göttlichen in uns“ weiter zu verbreiten, geschah genau das, was er nicht wollte. Die Kirche nutzte die Popularität seiner Wunder um einen „allmächtigen Gott“ über uns zu setzen. Alle veröffentlichen Aussagen von ihm sind Erfindungen. Die ganze dramatische Geschichte seiner Verhaftung bis zur erfundenen Kreuzigung, brannte eine falsche Philosophie in unsere Herzen…..

Quelle und kompletter Beitrag: http://www.psitalent.de/Aufraeumen17.htm

Advertisements