kornkreis vom 01.08.13Saarbrücken (Deutschland) – Eigentlich hat sich Kornkreisforscher und Sachbuchautor Andreas Müller schon vor längerer Zeit entschieden, die zahlreichen Berichte und Reportagen in den Massenmedien, die immer wieder darum bemüht sind, die das Phänomen der Kornkreise als nichts anderes abzutun, als Studentenulk oder das Werk selbsternannter LandArt-Künstler, nicht mehr zu kommentieren. Eine aktuelle Kurzreportage der ARD-Sendung „Weltspiegel“ zur besten Sendezeit sorgt jedoch seit Ausstrahlung am vergangenen Wochenende für so viel Rückfragen, dass er für „grenzwissenschaft-aktuell.de“ eine Ausnahme macht…….

http://grenzwissenschaft-aktuell.blogspot.de/2013/08/kornkreisforscher-kommentiert-ard.html