saint_germainGeliebte Seele des Lichtes, in deiner Zeit sind einige Wochen und Monate vergangen, als ich das letzte Mal zu dir sprach. Mein Licht begrüßt dein Licht, meine Liebe vereint sich mit deiner Liebe. Sei willkommen im lichten Reich der Veränderung. Sei willkommen in der Schwingung der Transformation.

Ich weiß, dieses Wort begleitet dich schon so lange und schwingt für dich ganz oft in einer Energie der Schwere, der Anstrengung, der mühevollen Arbeit. Doch wenn du dich zurück lehnst und einmal genau hin spürst, wirst du erkennen, dass das nicht immer so ist. Natürlich kommt es hier auch darauf an, wie du deinen Fokus setzt. Doch du hast in den Tagen deines Weitergehens tief verinnerlicht, so wie du deinen Fokus setzt, so schwingt es in dir. Richtest du dich darauf aus, dass alles mühevoll und schwer geht, dann geht es schwer. Siehst du aber, dass Veränderung leicht sein kann, dann wird sie leicht sein. Du fragst dich vielleicht, warum ich dir das hier noch einmal erzähle? Ich möchte dich daran erinnern, immer wieder, denn je schneller du dich auf das ausrichtest, was du dir wirklich ersehnst, desto schneller wirst du genau das erfahren.

Die Schwingung des Lichtes hat wiederrum eine Erhöhung erfahren, die du vielleicht in dir wahrnehmen kannst. Doch auch, wenn du es nicht so klar fühlst, die Erhöhung hat stattgefunden, nur du bist mittlerweile in vielen Facetten schon so an das lichtvolle Schwingen gewöhnt, dass es zunehmend leichter für dich wird, dich einzuschwingen und diese enormen Anpassungen zu durchlaufen. Du weißt, dass dein Körper dir zeigt, was für den Moment wichtig ist. Wünscht er sich Ruhe, so gib ihm Ruhe. Ist Aktion angesagt, dann agiere.

Ein grundlegender Wandel darf jetzt in dir geschehen, mit deiner Aufmerksamkeit auf das, was du fühlst. Dein Vertrauen ist gewachsen. Dein Mitschwinngen bringt dich weiter, denn du fühlst, wohin dich der Fluss deines Lebens tragen möchte. Und wenn du das in manchen Momenten noch nicht klar sehen kannst, lass deine Zweifel los, schau ihnen immer wieder ins Gesicht und erkenne, was dahinter steht. Öffne dein Herz für den Fluss, die Impulse und die Liebe. Denn sie strömt in einer immer höheren Intensität zu dir, aus allen Richtungen, aus allen Dimensionen. Diese Liebe hilft dir, deinen ganz eigenen Wandel zu begrüßen, vor allem, wenn du erkennst, dass er wirklich einmalig ist. Denn so verschieden wie ihr Seelen seid, so verschieden laufen die Lebenswege jedes Einzelnen ab und dementsprechend auch der Wandel in euch.

Sei dir bewusst, du bist es, der den Weg bestimmt. Du bist es, der diesem Weg folgt und du bist es auch, der all die Geschenke entlang des Weges genießen darf. So bitte ich dich jetzt, dein Herz offen zu halten und dich dem jetzt stattfindenden Wandel in dir hinzugeben. Meine Liebe ist mit dir, mein violettes Licht fließt in diesem Moment zu dir und goldene Sterne regnen auf dein strahlendes Licht. Wir sind Eins, in allen Zeiten, so wie im Jetzt.

Ich bin St. Germain.

Danke!

Quelle Text: St. Germain „Der Wandel darf jetzt geschehen – Vollmond 21.08.“