Erstellt am 18. August 2013 von einfachemeditationen

Liebe Lichtwesen,

nach Rückfrage mit seiner Tochter, erfuhr ich, dass ein großer Teil seiner Verwandten, welche von Peters Tod erfahren haben, selbst sehr wenig Geld haben, um was für die Bestattung zahlen zu können. Nun hat Peter eine sehr günstige Variation der Bestattung gewählt, wo es keine Folgekosten gibt, was mir sehr zu sagt. Er hatte es notariell so festgelegt, dass er verbrannt werden wollte und dann die Asche verstreuen lassen wollte. Die Verbrennung ist schon erfolgt  und das Verstreuen wird auch in den nächsten Tagen durchgeführt.
.

Da sich von den Verwandten niemand der Kosten annehmen kann oder will, wie ich von seiner Tochter erfuhr, und auch nur Schulden von ihm da sind, weil er nach seiner letzten Scheidung den ihm zustehenden Gewinnausgleich noch nicht erhalten hat, bitte ich heute jeden, der Peter zugetan ist, noch einmal um 10 oder 20 EUR oder auch mehr zu spenden, damit ich die Rechnung für das Bestattungsinstitut bezahlen kann….
Quelle und weiter: Ich bitte um Hilfe für Peters Bestattungskosten !

 

Advertisements