Lieber Gruß von Yvonne
Was Ihr wirklich seid, ist von einer Großartigkeit, die für Euch unmöglich angemessen zu beschreiben ist
30. August 2013 von John Smallman

4dcc5-jesus-4-258x3001-150x1502Hier in den geistigen Welten, von denen ihr in Wahrheit niemals getrennt seid oder wart, senden Wir, die erwacht sind und Euch behüten, während Ihr schlaft, Euch Liebe in einem beständigen Strom, oder noch passender, wie ein Fluss bei Hochwasser. Wir ermutigen Euch, aufzuwachen, und an der Freude, die überall um Euch herum im Gange ist, teilzunehmen, denn Wir sehen nicht gern, wenn es Euch auch nur im Geringsten daran fehlt, nicht einmal für den kurzen Moment, für den Ihr Euch in Eure illusorische Traumwelt begeben habt. Aufzuwachen ist nicht schwer, und mit Unserer Ermunterung werdet Ihr Euch dafür entscheiden, es zu tun. Tatsächlich habt Ihr diese Wahl bereits getroffen; aber ihr als Kollektiv habt einfach Schwierigkeiten damit, den passendsten Moment zu wählen – den Moment, da ihr all diese Verteidigungsmauern fallen lasst, die Eure Ängste bewahren, und der Liebe erlaubt, sie beiseite zu fegen, und in Euren natürlichen Zustand vollkommenen Bewusstseins, lebendigen Gewahrseins, hinein zu erwachen.

Angst ist ein Aspekt der Illusion, der sich über die Äonen immer mehr verstärkt hat, da Ihr immer ablehnender Jenen gegenüber wurdet, die Ihr als anders als Ihr selbst angesehen habt – Jene, die nicht Eurem Stamm, Eurem Ort, Eurer Kirche, Eurer Rasse „angehörten“ – eine sich immer mehr ausdehnende Auswahl an Erkennungsmerkmalen, die Ihr anwendet habt, um einen Anderen als Freund oder Feind einzustufen. Und Feinde könnten Euch jeden Moment angreifen und zerstören, oder so schien es Euch, und Euch in Berührung mit Euren tiefsitzenden Angstgefühlen bringen. Es hat sich nicht allzu viel geändert: wenn Ihr Fremde betrachtet, zieht Ihr es noch immer vor, hauptsächlich Bedrohungen oder Feinde wahrzunehmen, statt einfach nur Unterschiede.
Dennoch wurden in den letzten Jahrzehnten große Fortschritte darin gemacht, diese Einstellung zu ändern, und es gibt noch weit mehr zu tun. Allerdings haben die Fortschritte, die bereits gemacht wurden, den Weg für jene enormen Veränderungen geebnet, die noch erforderlich sind, und auf die die von fürsorglichen und mitfühlenden Wegbereitern neu gebildeten Organisationen Euch hinweisen. Veränderung liegt in der Luft, und viele schauen in aufgeregter Erwartung nach vorn, da sie vorhersehen, dass die alten, lieblosen Gesinnungen durch neue, verständnisvolle Gesinnungen ersetzt werden, die Eure weltweiten, multikulturellen Gesellschaften zu einer einzigen großartigen, liebenden Gemeinschaft vereinen werden, die die trennenden und isolierenden Überzeugungen verdrängt, die der Menschheit so lange solch tiefgreifenden Schmerz und Leiden gebracht hat, so dass Alle sich selbst als willkommen, als akzeptiert und als wesentlicher Teil des Großen Ganzen erfahren, das sie wahrhaftig sind.

Wer Ihr wirklich seid, ist von einer Großartigkeit, die für Euch, die Ihr weiterhin in der Illusion dahin döst, unmöglich angemessen zu beschreiben ist. Es muss Euch ganz bewusst in Eurem Gewahrsein gegenwärtig sein als das Wissen von Eurer wahren, ewiglichen und Göttlichen Identität als Eins mit Gott, mit der Realität, und damit mit jeder bewussten Entität, denn da ist niemand, der nicht von Gott ist – ewiglich Eins mit Ihm, in der Herrlichkeit, die das Leben ist. Euch wurde diese Göttliche Wahrheit viele, viele Male vermittelt, aber um wirklich damit in Einklang zu gehen, macht sie Euch zu Eigen. Ihr müsst wach sein, und das ist es, worum es in dieser fortdauernden Aufgabe, zur Wachheit zu gelangen, wirklich geht – Euch erinnern, wer Ihr seid!

Es ist eine Wahrheit, die aufgrund Eurer kollektiven Wahl vor Euch verborgen war, und Ihr befindet Euch nun – kollektiv – in dem Prozess der Umkehrung dieser Wahl, denn Ihr habt die bedeutsame Entscheidung getroffen, die Realität wieder zu sehen, zu verstehen und zu erkennen, und damit der Illusion zu erlauben, zu zerfallen, und dabei all Eure Ängste und Befürchtungen mitzunehmen – unreale Konzepte, die Ihr erfunden habt, um Euch zu amüsieren.

Der Weg, den Zerfall der Illusion zu beschleunigen, ist, Euch vollzeitlich mit der Liebe einzulassen. Macht es Euch zur Aufgabe, Euch selbst regelmäßig den ganzen Tag hindurch daran zu erinnern, dass Ihr Eins seid mit Gott, dass Ihr also makellose Wesen der Liebe seid. Liebe beinhaltet alles, was es gibt, und Sie dehnt sich weiterhin ewiglich aus, und Ihr nehmt an dieser Auswirkung teil, indem Ihr Euch auf die Liebe einlasst und Sie bedingungslos teilt. Tut dies also beständig, indem Ihr am Beginn eines jeden Tages die Absicht trefft, dies zu tun, und dann wieder, sobald Ihr Euch zur Nacht zum Schlafen hinlegt. Eure Teilnahme wird liebevoll begehrt und ist unerlässlich. Nehmt bewusst am Erwachens-Prozess Teil – dieser Absicht, die Ihr so eindringlich gefasst habt, als Ihr mit der Unterstützung Eurer weisen und liebenden Mentoren in den Geistigen Reichen wähltet, als Menschen in diese entscheidenden Momente der illusorischen Erfahrung hinein zu inkarnieren. Ihr habt unbegrenzte Unterstützung dabei, weiterhin Eure Absicht zu stärken, Liebe in Anwendung zu sein, indem Ihr ganz bewusst die Liebe der Angst vorzieht, wann immer eine Entscheidung von Euch verlangt wird, und dadurch Eure Verpflichtung demonstriert, die Menschheit nach Hause in die Realität zu bringen, zum Gewahrsein Eures Eins-Seins mit Gott, der Liebe ist.

Euer Euch liebender Bruder, Jesus.

Webseite: http://johnsmallman2.wordpress.com/
Quelle: http://germanjsmallman.blogspot.de/2013/08/was-ihr-wirklich-seid-ist-von-einer.html
Übersetzung: Yvonne Mohr