SanandaGeliebte Menschen,

nötiger, dringender und ausschlaggebender für euren Aufstieg ist es jetzt, euren „spirituellen Hausaufgaben“ jeden Vorrang  einzuräumen.  Auch wenn alles getan ist, so bleibt noch genug zu tun!
Vor allem an den Baustellen eurer verletzten und verwundeten Herzen.
.
Und die Baustellen sind:
1.) Verhaftung in Tradition, Familien- und gesellschaftlichen Mustern. Zwänge aus dem menschlichen Kollektivbewusstsein, die euch immer noch erreichen, die euer Verhalten bestimmen und sich sehr oft im exakten Widerspruch zu euren inneren Empfindungen befinden.
2.) Zwänge, die euch von eurem direkten Lebensumfeld suggeriert und folglich auferlegt werden. Menschen, die meinen „das ist halt so, das ließe sich nicht abändern oder man müssen sich dem fügen“, haben das Wesen der Transformation bis heute nicht verstanden.
3.) Falsch oder unverstandene Liebe. Was bedeutet, dass aufgrund des Unwillens und der Angst den anmaßenden Mitmenschen Grenzen zu setzten, viele Lichtboten zu der
„Licht und Liebe-Methode“ greifen, im Glauben, eine absolut unangemessene Situation oder ein absolut unangemessenes Verhalten Zweiter oder Dritter damit zu lösen. Damit wird diese Situation nur verdrängt und übergangen. Was nicht ist, das wird auch nicht, denn es kann nur werden, was lebt und nicht was längst schon abgetötet ist.  
Gleich wie sehr ihr etwas schön redet, es tot schweigt oder dem wahrhaftigen Blick der Seele entzieht, nur ein lebendiger Zustand kann sich zu höherem Leben aufschwingen. 
4.) Die „Baustelle der Mutlosigkeit“, was bedeutet:
Bei vielen Menschen scheitern die letzen Transformationen am
Mangel an Mut. Wie diesen beheben? Indem ihr um reichlich Mut
und Kraft bittet. Indem ihr die geistigen Lichtebenen um reichlich
Entschlusskraft bittet, so es für euch gilt, klare und unmissverständliche
Entscheidungen zu treffen.
Zusammengefasst: Wendet euch erneut und kompromisslos
euren Blockaden zu, und erinnert euch: Je leichter eurer energetisches
Kleid ist, desto leichter ist der Übertritt in eurer göttliche Wirklichkeit.
Zum Zeitgeschehen nun diese Worte!
Je höher die Energien sind, desto deutlicher treten
die Unterschiede zwischen den Menschen hervor.
Und durch die derzeitige Dynamik der Erhebung können
sich jene Menschen, die bisher nur den Anschein von Erleuchtung
wahrten, nicht mehr verbergen. Sie fallen auf, sie offenbaren ihre
tatsächliche „Schönheit“ und deren Worte oder Taten, werden in
ihrer tatsächlichen Absicht erkannt.
Wer die Wahrheit gewählt hat, erträgt fortan
die Lüge nicht mehr und wer lügt, der wird von
den Wahrhaftigen abgelehnt und gemieden.
Die Zeit in der Politiker, Kirchenfürsten und Wirtschafttreibende,
an dem, was sie sind und nicht an dem, was sie tun und sprechen
zu erkennen sind, ist angebrochen. Noch ehe die Welten der 4D-
Erdhologramme 8-12 von den auf 5D Aufsteigenden überwunden
werden, bietet sich euch ein einmaliges Schauspiel; wobei die
Wahrheit erkannt und die Lügen offensichtlich werden.
Und wobei die Lügner in den Abgrund, den sie für euch bereithielten,
gestoßen werden. Alle Klone, alle Duplikate und Kopien,
die leblosen Körperhüllen, die diese Wirklichkeit der oberen
4D-Erden noch beherbergt, werden aufgelöst.
Und bis dahin werden sie von den Aufsteigenden,
als das erkannt, was sie sind: Unbeseelte Lakaien der finsteren
Energien. Denn wahrlich: Des Satans-Brut ist auf jene unbeseelten
Welten zurückgekehrt; im neuen Gewand und mit neuen Raffinessen,
damit sich das Spiel der Illusion zu neuen Drama aufschwingt, ehe es
erneut durchschaut, erkannt und aufgegeben wird.
Je näher ihr dem Aufstieg kommt, desto weiter klaffen
Wirklichkeit und Illusion auseinander und nur der, der in sich
klar ist, kann diese unterscheiden; und so erfüllt sich das Leben
und die Bestimmung das jedes Leben hat.
Der Aufstieg ist eine Tatsache, und bleibt dennoch
für viele nur eine Illusion aus einer anderen Welt.
Erinnert euch: Oben wird zu Unten – alles wird umgekehrt.
Und so verhält es sich nun, da sich das Licht Gottes den Menschen
offenbart, jetzt, da die Ankunft des Herrn stattfindet und da von den
meisten Menschen verabsäumt wurde, ihrem Schöpfer einen
gebührenden Empfang zu bereiten.
Je näher ihr dem Aufstieg seid, desto näher sind jene,
die zurückbleiben, ihrem Abstieg.

Der große Schatten den euer Licht wirft, verliert
in Kürze seine Bedrohlichkeit, da sich dieser von euch hebt
– und nur das Licht, das bleibt.

Vertraut, erlöst und erbaut das Reich des Herrn,
denn wahrlich:
Euch wurde alles gegeben, damit ihr euch eurer Herkunft
erinnert und nicht damit ihr diese leugnet, im Glauben,
dass sich der Wandel ohne eure innere Verwandlung ereigne.
Ihr wurdet vorbereitet und ihr seid bereit.
Verhaltet euch nun demgemäß und erweist euch als
würdig, denn wahrlich: Das seid ihr.
In tiefer Liebe zu euch Menschen,
SANANDA