karma mini 2011 copyMoin Wolf,

Wir alle kennen die Aussage, daß Freitag, der 13. ein Pechtag ist.
Doch wissen wir eigentlich auch, warum?
Warum ist dieser Tag zu einem Pechtag berufen worden?

Dieser Zustand ergibt sich aus der europäischen Geschichte.
Da wurde nämlich an einem Freitag den 13. im Jahr 1307 ein Großbetrug vollzogen.
An diesem Tag haben der Papst und der französische König zusammengearbeitet, um die Schätze der Tempelritter zu stehlen.
Seit diesem Ereignis trägt Freitag den 13. die Schwingung des Betrugs.

Für diesen Freitag den 13. September 2013 ist von Teilen unseres Volkes eine Großaktion in Berlin einberufen.
Hierbei werden abertausende von Menschen aufgerufen, sich vor dem Bundestag (Reichstag) zu versammeln, um ihre Bürgerrechte von Merkel & Co. zurückzufordern.

Dazu möchte ich Stellung nehmen:
Wie kann jemand auf ein solch unsinniges Konzept kommen, daß selbst wenn Merkel & Co die Regierung von Deutschland wäre (ist sie nämlich nicht), sie ihre Handlungen der letzten Jahrzehnte rückgängig machen würden??!!
Zum einen ist dies nicht der richtige Ansprechpartner, zum anderen nicht der richtige Weg.
Eine hohe Gefahr besteht für die daran Teilnehmenden.

Es ist mir noch nicht klar ob die Frau Hansen, die dies ins Leben gerufen hat lediglich von den Illuminati und Logen benutzt ist oder dies freiwillig macht. Eindeutig klar ist es aber, daß der Zweck ein ganz anderer ist!

Durch eine Kombination von extra engagierten Agent Provokateurs (die absichtlich Unruhen stiften) und den Einsatz der gewaltsamen „Zombi-Polizei“ (die für die normalen Polizisten ziemlich abscheulich sind), ist vorgesehen, den angeblichen „Friedensmarsch“ in einen großen Krawall umzuwandeln.
Dies wird dann benutzt als Rechtfertigung mehr „Zombi-Polizei“ einzusetzen, um das Volk vor diesen Randalieren zu „schützen“.

Bedenkt: Diese Zombi-Polizei wird von den Steuergeldern finanziert und wenn so ein Ereignis den Eindruck verschafft, die „Armee“ noch zu vergrößern zu müssen, erteilt diese Lüge den Machern davon eine Legitimation dafür.
Diese Armee soll aber eigentlich für etwas ganz anderes vergrößert werden – dazu in einem anderen Newsletter mehr (würde hier zu sehr vom Thema abweichen)

Diese „Zombi-Polizei“ Einheiten sind durch psychologische Profile ausgewählte Menschen, die keinesfalls zur normalen Polizei zugelassen werden würden. Sie sind bereit, alles für Geld zu tun und unfähig, sich die Auswirkungen ihrer Handlungen im Voraus vorzustellen. Zu den Auswahlkriterien gehört die Verfolgung von Blindbefehlen und skrupellose Gewaltbereitschaft. Dies sind die gesuchten Eigenschaften.

Der Rat ist daher eindeutig:-

Bleib selber weg und warne alle Freunde weg zu bleiben.

Danke!

Wie üblich bitte an alle Bekannten weiterleiten.

www.wie-waere-es.de

Sei gesegnet

Karma