erzengel michael eemGeliebte Menschen,

Wege öffnen sich und das Licht durchdringt jeden Zustand dieser nur vergehenden Welt. Heilungen an allen Gliedern dieser Gesellschaft, die durch eine mächtige Aufstiegswelle getragen und erhoben wird, sind im Gange.
Derzeit finden große Verschiebungen bei den „Seelenfragmenten“ der Dunkelmächte, die die oberen 4D-Erden nicht verlassen wollen, statt. Das bedeutet, dass sie mit lichtvolleren Energien ausgestattet werden, wodurch ihnen der „Abschied“ leichter fallen soll und wodurch sich die Umklammerung an den Lichtkriegern, die auf 5D aufsteigen, lösen wird. Bis zuletzt soll die „Gewaltanwendung“, das heißt, die gewaltsame Trennung der Welten, vermieden werden, wenngleich dies ein in Erwägung gezogenes letztes Mittel darstellt.
Und ich höre euch aufschrecken – ERZENGEL MICHAEL spricht von Gewaltanwendung und befürwortet diese?
Friede sei mit euch und wisset:
Ein guter Chirurg weiß sein scharfes Skalpell sicher zu führen und ein guter Chirurg weiß, wann er getrost darauf verzichten kann.
Die Mittel und Methoden zur Heilung sind immer vielfältig
und in der göttlichen Vielfalt grenzenlos. Daher ist die
bestimmte und zielgenaue Anwendung von „Gewalt“
manchmal das Mittel, das einen unerträglichen Zustand
sofort beendet. Der Gordische Knoten konnte nur mit einem
Schwert durchtrennt werden, und unvollkommene menschliche
Zustände, wie die Ignoranz oder die Lieblosigkeiten, können,
so bis zur Stunde null die Umkehr ausgeblieben ist, nur mit dem
Lichtschwert Gottes, das ich führe, durchtrennt werden.
Die kosmische Gewaltanwendung gehorcht anderen Prinzipien
als die Willkür der menschlichen Härte, die in Gewalt ausufert;
was nur neue Gewalt schürt und neues Unheil heraufbeschwört.
Manche kranken Zustände sind nur mittels Schocktherapie zu
lösen und das mächtige Eingreifen der Lichtkrieger, so sich die
Dunkelmächte nicht von der Stelle bewegen, löst in diesen
Kräften einen Schock aus, da sie dies von euch und von den
Wesenheiten des Lichts niemals erwarten. In aller Kürze und
zusammengefasst: Alle Möglichkeiten und alle Mittel werden
jetzt ergriffen, damit der „Würgegriff der Lichtlosen“ endet.
Denn auf den oberen 4D-Ebenen klammern sich die gestrandeten
Dunkelmächte an den Aufsteigenden fest, und sie wollen sie nicht
ziehen lassen. Alle Varianten zu dieser Befreiung sind erwogen
und werden nun umgesetzt, damit diese Beharrlichkeit endet und
damit die Mensche,n die die fünfte Dimension gewählt haben,
aufsteigen. Die himmlischen Gewalten üben ihren Beschlüssen
gemäß Macht aus und sie durchtrennen nun den gordischen Knoten,
 geknüpft aus Äonen von Zeit-und Raumfragmenten und der die
Menschen auf Gedeih und Verderb aneinanderband.
Die himmlischen Mächte entfernen „gewaltsam“ die Unwilligen,
damit die Aufsteigenden ihre Heimreise ungehindert antreten können.
Damit ist Gerechtigkeit hergestellt und ein jeder erntet, was er gesät hat.
Ich bin der, der das Lichtschwert führt,
ich bin der, der ist,
ERZENGEL MICHAEL
 

Epilog: Unmittelbar nach dem Empfang dieser Botschaft 

spaziere ich durch die Stadt, als an mir mit schnellem Tempo ein Auto 
vorbeifährt und der Beifahrer mit ausgestreckter Hand mir entgegenruft:
ACHTUNG, ACHTUNG!
Einige Minuten später, ich bin bereits mit dem Motorroller unterwegs, erneut zwei Menschen, die in Eile die Straße überqueren, wobei der Eine zum Anderen 
ruft: Gib Gas, gibt Gas… (Bericht Ende)
Deutung Hohes Selbst (HS) – Jahn: Achtung bezieht sich
auf den soeben von ERZENGEL MICHAEL beschriebenen „gewaltsamen“
Eingriff der Lichtkrieger, damit sich die Dunkelmächte nicht mehr an die 
Aufsteigenden klammern können. Achtung bedeutet, wachsam und
achtsam zu bleiben, denn immer gilt es auf Überraschungen
reagieren zu können.
Gib Gas bedeutet, dass dies nun in Eile, in einem bestimmten
Tempo und rasch geschieht. Dass beide Männer nicht aus Österreich
waren, verstärkt die Tatsache, dass dieser Eingriff von „Außen“, d
as heißt vor allem durch die Lichtkräfte und Armeen des Himmels
bewirkt wird. (Ende der Deutung)