sanat_kumara_1Es spricht der Göttliche Vater durch den Meister Sanat Kumara zu Joe:

Mit diesen Worten meint der Göttliche Vater, dass der absolute Zeitpunkt zum Aufstieg der Erdenmenschen, soweit sie jetzt bereit sind zu gehen und wirklich aufsteigen wollen, noch immer nicht genau definiert werden kann bzw. definiert wird, um nicht unnötigen Druck und falsche Erwartungen zu erzeugen.

Wenn ihr den vielen, vielen Berichterstattern folgt, so können diese euch auch kein klares Bild aufzeigen, denn die Quelle ist der Göttliche Vater, so sagt er, und nur er bestimmt für alle den Zeitpunkt.

Glaubt auch nicht was so in der letzten Zeit zum Thema „Mitbewohner des Universums “ geschrieben wurde. Auch diese Geschichten sind Text- und Raumfüller und in ganz vielen Fällen weit weg von Wirklichkeit und Wirken = Wirksamkeit.

Es bleibt für euch Menschen, die in berechtigter Erwartung des Aufstiegs, der Veränderung leben einfach nur das Gefühl, dass es, wie schon vom Göttlichen Vater gesagt, so eine Art bleierne Zeit ist, wo Energien sich neu sortieren, formieren, aufgestiegene Planeten neue Verknüpfungen schaffen und die noch in der Zwischenzone hängenden Planeten zur Untätigkeit  gezwungen sind, weil die neuen Energien noch nicht wirken dürfen, man sich aber schon zu einem großen Teil von den alten Energien der 4. Dimension gelöst hat.

Der Göttliche Vater sagt noch einmal und das ausdrücklich: “ Es wird passieren, für die Erde und auch für die übrigen Planeten, um so wieder zu einem Ganzen zu kommen, zu einer einheitlichen Struktur im Universum und in der damit wirksamen Energie.“

Eine sehr, sehr lange Zeit des Glaubens, der Veränderung im Glauben und auch der Boshaftigkeiten, die der „Glaube“ entwickelt hat, liegt hinter euch. Für eure Vorfahren waren die Zeiten und Umstände sehr lange Zeit viel schwieriger und lebensbedrohender, als wie die Zeit ist, in der ihr heute lebt und weiterhin glaubt. Dann kann es doch auf die paar Tage, die sich der Plan verändert, nicht ankommen.

Sicher sollten die sich Gedanken machen, die den Weg nicht mit in die neue Zeit gehen. Aber auch hier hat die lange Erfahrung vorgesorgt. Man ist sich sicher, alle Probleme, wie Wetter, Erdveränderung etc,. zu beherrschen. Diese Einstellung erleichtert vielen die Zeit nach dem Aufstieg der Berufenen.

Der Göttliche Vater bittet euch erneut, nicht zu verzagen und fest im Glauben und in seiner Liebe zu bleiben. Er ist stets und ständig mit euch, er führt euch, auch wenn ihr das Gefühl der Leere oder Energielosigkeit habt und weist auch gerade dabei den rechten Weg.

Erwidert seine Liebe und Fürsorge durch euren unerschütterlichen Glauben an das versprochene „Golden Zeitalter“ in der Hand des Göttlichen Vaters, das nun wirklich bevorsteht.

Seid geliebt und gesegnet!

 

Quelle Text: http://www.joe-boehe.de/html/334durchsagen_321_-.html